Zwei Löwen schmusen liebevoll miteinander auf einer trockenen Savannenlandschaft. Ein jüngerer Löwe umarmt mit seinem Vorderbein das Gesicht eines älteren Löwen und zeigt Zuneigung, während der ältere Löwe entspannt die Augen schließt.

Löwen

Ein großer Elefant geht auf einem staubigen Pfad in einer offenen, grünen Landschaft. Die Perspektive zeigt das Tier von hinten, während es in Richtung des Horizonts wandert. Der Himmel ist teilweise bewölkt und die Szene wirkt ruhig und friedlich.

Addo Elephant Nationalpark

Eine Gruppe von Erdmännchen, die aufrecht auf einer roten Sanddüne stehen und in verschiedene Richtungen Ausschau halten, mit hohem Gras im Hintergrund, das von sanftem Sonnenlicht erleuchtet wird.

Erdmännchen

Eine Herde Strauße auf einer Wiese im Vordergrund mit einem leuchtend gelben Rapsfeld und sanften Hügeln im Hintergrund unter einem klaren blauen Himmel.

Straußen in Oudtshoorn

Eine Herde von Elefanten, einschließlich eines großen Erwachsenen und mehreren jüngeren Tieren, in einer sonnigen Savannenlandschaft mit grünen Büschen und Bäumen unter einem blauen Himmel mit weißen Wolken.

Elefanten in Südafrika

Ein gelber Seilbahnwagen schwebt an Kabeln an einer steilen, felsigen Gebirgswand entlang. Grüne Vegetation befindet sich im Vordergrund und die Spitze des Bergs ist unter einem klaren blauen Himmel sichtbar.

Mit der Seilbahn auf den Tafelberg

Ein Holzsteg schlängelt sich entlang einer felsigen Küstenlandschaft mit üppiger Vegetation. Das Meer glitzert unter einem teilweise bewölkten Himmel. Ein großer Felsvorsprung überragt den Weg am rechten Bildrand.

Tsitsikamma Nationalpark

Sonnenuntergang über einem malerischen Weinberg mit grünen Reben im Vordergrund und einem beeindruckenden Berg im Hintergrund, der sich unter einem leuchtend blauen Himmel mit sanften Wolken erhebt.

Weinanbau in Südafrika

Karte von Südafrika, die eine Reiseroute zeigt, welche verschiedene Städte und Nationalparks verbindet, einschließlich Kapstadt, Johannesburg, Durban, und den Krüger-Nationalpark. Die Route wird durch rote und grüne Punkte markiert, die für Standard- und Superior-Haltestellen stehen. Die Route verläuft auch durch die Länder Eswatini und Lesotho.

Reiseverlauf „Klassisches Südafrika“

Klassisches Südafrika

Auf klassischer Route von Johannesburg nach Kapstadt oder umgekehrt. Erleben Sie die Höhepunkte Südafrikas bequem in Ihrem separat gebuchten Mietwagen. So verbindet sich Individualität mit der Sicherheit zu wissen, wo Sie am Abend Ihre Unterkunft haben. So bleibt genug Zeit für kleine Abstecher von der vorgesehenen Route.

Highlights

  • Königreich Swaziland
  • Addo Elephant Nationalpark
  • Krüger Nationalpark
15 Tage
ab 1.374 €

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Johannesburg - Sabie/Hazyview

    Individuelle Anreise zum Internationalen Flughafen Johannesburg OR Tambo (Empfehlung: Anreise bis spätestens 11 Uhr). Begrüßung durch den Repräsentanten unseres Partners und Übergabe der Hotelgutscheine. Übernahme des separat gebuchten Mietwagens und Fahrt nach Sabie bzw. Hazyview. Eine Nacht in Sabie bzw. Hazyview. Ca. 400 km
    Standard: Bohms Zeederberg (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne)
    Superior: Perry's Bridge (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne).

  2. 2. Tag: Sabie bzw. Hazyview - Krüger Nationalpark bzw. Mjejane Game Reserve

    Fahrt in den Krüger Nationalpark bzw. in das private Wildreservat Mjejane. Wildbeobachtung unterwegs. Reisende der Superior-Variante unternehmen am Nachmittag eine geführte Wildbeobachtungsfahrt im offenen Safarifahrzeug (inkl.). 2 Nächte im Krüger Nationalpark bzw. Mjejane Game Reserve.
    Standard: Skukuza Restcamp (zweckmäßig). Ca. 225 km
    Superior: Mjejane Private Game Lodge (gehobene Mittelklasse). Ca. 125 km (Frühstück, Mittagessen, Abendessen, 1 Wildbeobachtungsfahrten inkl.)

  3. 3. Tag: Krüger Nationalpark bzw. Mjejane Game Reserve

    Für Reisende der Standard-Variante steht der Tag für individuelle Wildbeobachtungen im Krüger Nationalpark zur Verfügung bzw. vor Ort sind Wildbeobachtungsfahrten im offenen Safarifahrzug buchbar (fakultativ, nach Verfügbarkeit). Reisenden der Superior-Variante nehmen am Morgen und am Nachmittag an Wildbeobachtungsfahrten im privaten Game Reserve teil (inkl.).
    Standard: Skukuza Restcamp (ohne Verpflegung)
    Superior: Mjejane Private Game Lodge (Frühstück, Mittagessen, Abendessen, 2 Wildbeobachtungsfahrten inkl.)

  4. 4. Tag: Krüger Nationalpark bzw. Mjejane Game Reserve - Königreich Eswatini

    Reisende der Standard-Variante sehen beim Verlassen des Krüger Nationalparks mit etwas Glück noch viele Tiere. Reisende der Superior-Variante unternehmen frühmorgens nochmal eine geführte Wildbeobachtungsfahrt im Game Reserve (inkl.). Anschließend geht die Fahrt für alle Reisenden nach Eswatini (ehemals Swaziland), in das kleine Königreich mit seinen bunten Traditionen. Sie erreichen Ihre Unterkunft im Laufe des frühen Nachmittages. Eine Nacht in Eswatini.
    Standard: Mantenga Lodge (Mittelklasse). Ca. 310 km
    Superior: Summerfields Resort (gehobene Mittelklasse). Ca. 170 km (Frühstück, 1 Wildbeobachtungsfahrt im Mjejane GR inkl.)

  5. 5. Tag: Königreich Eswatini - Hluhluwe Region bzw. Mkuze

    Nach dem Frühstück Fahrt in südlicher Richtung in die Region um Hluhluwe. Der Hluhluwe-iMfolozi-Park, 280 km nördlich von Durban gelegen, ist der älteste Nationalpark Afrikas. Er umfasst 960 qkm meist hügeliges Gelände und liegt im zentralen Zululand in der Provinz KwaZulu-Natal in Südafrika. Die vielfältige Vegetation bietet Lebensraum für viele Säugetiere, Vögel, Reptilien und Amphibien. Die „Big Five“ sind ebenso im Park vertreten wie Geparde, Wildhunde und Giraffen und Nyalas. Sie erreichen Ihre Lodge am frühen Nachmittag. Reisende der Superior-Variante nehmen an einer Wildbeobachtungsfahrt im offenen Safarifahrzeug im privaten Wildreservat teil ink.). Eine Nacht in Hluhluwe bzw. Mkuze.
    Standard: Falaza Game Park (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne). Ca. 272 km (Frühstück)
    Superior: Mkuze Falls Game Lodge (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 5 Sterne). Ca. 240 km (Frühstück, Mittagessen, Abendessen, 1 Wildbeobachtungsfahrt inkl.)

  6. 6. Tag: Hluhluwe bzw. Mkuze - Durban bzw. Umhlanga Ridge

    Reisende der Superior-Variante unternehmen am frühen Morgen nochmal eine Wildbeobachtungsfahrt (inkl.). Danach verlassen alle Reisenden die Region Hluhluwe und fahren entlang der Küstenstraße über Richards Bay nach Durban. Fahrt zu Ihrem Hotel in Durban bzw. Umhlanga Ridge. Der Abend steht zur freien Verfügung. Eine Nacht in Durban bzw. Umhlanga Ridge.
    Standard: Protea Hotel Umhlanga (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne). Ca. 260 km (Frühstück)
    Superior: Canelands Beach Club & Spa (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne). Ca. 354 km (Frühstück, 1 Wildbeobachtungsfahrt in Mkuze inkl.)

  7. 7.-8. Tag: Durban bzw. Umhlanga Ridge - Addo Elephant Nationalpark

    Am Morgen Fahrt nach Durban und Abgabe des Mietwagens am Internationalen Flughafen. Ca. 20 km. Flug nach Gqeberha (Port Elizabeth). Übernahme des separat gebuchten Mietwagens und Fahrt in die Region des Addo Elephant Nationalpark. Im Addo Elephant Nationalpark treffen Sie auf die größte Konzentration von Elefanten in Südafrika: Über 400 Dickhäuter leben hier. Außerdem gibt es Spitzmaulnashörner, Büffel und verschiedene Antilopenarten wie Kudu und Impala, Buschbock, Kuh- und Elenantilopen. Als eine ganz „große” Besonderheit stellt sich der kleine und fast ausschließlich hier im Park vorkommende flugunfähige Mistkäfer vor, „flightless dung beetle”. 2 Nächte im Addo Elephant Nationalpark.
    Standard: Zuurberg Mountain Village (Mittelklasse, Landeskategorie: 3 Sterne). Ca. 75 km (Frühstück)
    Superior: Elephant House (gehobene Mittelklasse). Ca. 60 km (Frühstück)

  8. 9. Tag: Addo Elephant Nationalpark - Knysna

    Heute fahren Sie weiter entlang der traumhaften Küstenstraße. Wir empfehlen einen Stopp im Tsitsikamma Nationalpark. Die Hauptattraktionen sind der Ausblick von der Storms River Bridge, der Storms River Mouth, die Küstenwanderwege und der Strand am Nature’s Valley. Anschließend erreichen Sie Ihr Tagesziel Knysna, die Küstenstadt an der Lagune. Eine Nacht in Knysna.
    Standard: Knysna Log Inn (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne). Ca. 320 km (Frühstück)
    Superior: aha The Rex Hotel (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne). Ca. 300 km (Frühstück)

  9. 10. Tag: Knysna - Oudtshoorn

    Sie verlassen das schöne Küstenstädtchen und setzen die Reise fort über Wilderness und George nach Oudtshoorn in der Kleinen Karoo. Oudtshoorn ist bekannt für seine Straußenfarmen und die weltberühmten Cango Tropfsteinhöhlen. Sie zählen zu den schönsten Höhlensystemen der Welt. Räume und Gänge mit phantastischen, vielfältigen Tropfsteingebilden in vielen Farbschattierungen sind effektvoll illuminiert. Wenngleich zumindest ein Teil der Höhlen bereits in der Steinzeit bekannt war, entdeckte der Schaffarmer Jacobus van Zyl sie 1780 per Zufall, weil ein Schaf in einer Felsspalte festhing. Sie fahren zu Ihrem gebuchten Hotel. Eine Nacht in Oudtshoorn. Ca. 130 km
    Standard: De Zeekoe Guestfarm (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne) (Frühstück)
    Superior: Buffelsdrift Game Lodge (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne). (Frühstück)

  10. 11. Tag: Oudtshoorn - Hermanus

    Von der Karoo fahren Sie über den Robinson Pass nach Mossel Bay, wo sich u.a. der historische „Post Office Tree“ befindet. Von hier haben Sie einen schönen Blick auf die Outeniqua Bergkette. Weiterfahrt nach Hermanus, direkt am Ozean gelegen und mit eindrucksvoller Küstenlandschaft, die perfekt für schöne Spaziergänge entlang des „Cliff Paths” ist . In den Monaten Juli-November ist Hermanus der ideale Platz für Walbeobachtungen. Eine Nacht in Hermanus. Ca. 380 km
    Standard: Misty Waves (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne). (Frühstück)
    Superior: Misty Waves (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne) in Zimmern mit Meerblick. (Frühstück)

  11. 12. Tag: Hermanus - Stellenbosch

    Sie verlassen die Küstenregion und fahren in die wunderschönen Weinbaugebiete der Kapregion in das historische Universitätsstädtchen Stellenbosch. Stellenbosch wurde 1679 als eine der ersten Städte in der Kapregion Südafrikas gegründet. In einem grünen Tal an den Ufern des Eersteriviers gelegen, diente die Stadt zunächst als landwirtschaftliches Zentrum, um den Nachschub für die Schiffe der holländischen Ostindien Kompanie sicherzustellen. Heute zählt Stellenbosch zu den besten Weinregionen – nicht nur in Südafrika – Besuchen Sie z.B. eine der vielen Weinfarmen. Eine Nacht in Stellenbosch.
    Standard: Rivierbos (Mittelklasse, Landeskategorie: 3 Sterne). Ca. 100 km. (Frühstück)
    Superior: Oude Werf Hotel (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 5 Sterne). Ca.100 km. (Frühstück)

  12. 13.-14. Tag: Stellenbosch - Kapstadt

    Sie verlassen die schöne Weinregion und setzen die Fahrt fort in die herrliche „Mutterstadt“ Südafrikas. Die nächsten 2 Tage haben Sie genügend Zeit, die traumhafte Metropole Kapstadt und ihre schöne Umgebung zu erkunden. Wie wäre es mit einer Fahrt zum Cape of Good Hope? Oder ein Stopp bei den Pinguinkolonien im Städtchen Simonstown? Sie können sich individuell ein buntes „Ausflugspaket“ schnüren. Unterwegs gibt es hübsche Lokale, in denen Sie die köstliche Kapküche genießen können. Zum Sonnenuntergang treffen sich die „Capetonians“ z. B. mit einem Picknickkorb oder einem kühlen Getränk zum Sundowner am Strand in Camps Bay oder Clifton Beach. 2 Nächte in Kapstadt. Ca. 55 km
    Standard: Cape Milner (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne). (Frühstück)
    Superior: Winchester Mansions (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne). (Frühstück)

  13. 15. Tag: Kapstadt

    Nach dem Frühstück Rückgabe des Mietwagens am Flughafen. Ende der Reise. (Frühstück)

Reisevarianten

  • Auch buchbar als Pauschalreise inkl. Flug. Rückkehr aus Afrika ggf. am Folgetag.
  • Auch buchbar mit umgekehrtem Reiseverlauf ab Kapstadt/bis Johannesburg.

Reisetermine

  • Tägliche Durchführung

Inklusivleistungen

  • Autoreise lt. Reiseverlauf
  • Inlandsflug Durban-Gqeberha (Port Elizabeth) in der Economy-Class mit nationaler Fluggesellschaft inkl. Gebühren
  • Begrüßung am Flughafen Johannesburg
  • 14 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels, Guesthouses, Lodges, Camps (zweckmägßig, Mittelklasse und gehobene Mittelklasse) (Standard-Variante: DG1X) oder in Hotels, Guesthouses, Lodges und Camps der gehobenen Mittelklasse (Superior-Variante: XS1X)
  • 12x Frühstück (Standard-Variante) bzw. 14x Frühstück, 3x Mittagessen, 4x Abendessen (Superior-Variante)
  • 6x Safariaktivitäten (nur bei Buchung der Superior-Variante)
  • Go Vacation Concierge Service (Meet & Greet am O. R. Tambo International Airport, Airport Assistance/Orientierung z. B. bei Geldwechsel oder Mietwagenübernahme, telefonische Bertreuung während der Reise)
  • Reiseführer und Routenbeschreibung

Hinweise

  • Mietwagen nicht inklusive
  • Mindestalter: 2 Jahre
  • Nationalparkgebühren/Naturschutzabgaben (Conservation Levy): ca. pro Erw./Kind pro Tag: Krüger Nationalpark ZAR 460/230, Addo Nationalpark ZAR 376/188, Tsitsikamma Nationalpark ZAR 280/140. Änderungen vorbehalten. Zahlbar vor Ort.
  • Bei Buchung der Standard-Variante sind Wildbeobachtungsfahrten im offenen Safarifahrzeug vor Ort nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis buchbar. Zahlbar vor Ort.
  • Bei Buchung der Standard-Variante ist ein Upgrade in die Mjejane River Lodge statt des Skukuza Restcamps zubuchbar. Der Aufpreis beinhaltet Vollpension und 4 Wildbeobachtungsfahrten (2. Tag abends – 4. Tag morgens), Bitte zusätzlich dazubuchen.
  • Mit dieser Reise unterstützen Sie mit ZAR 90 pro Person das Projekt „Green Seat“. Das Projekt unterstützt mehrere Organisationen, wie „Canine in Conservation“ (gegen Wilderei), „Trees for Tourism“ und South African Reforestation Trust (Wiederaufforstung), „Endangered Wildlife Trust“ (Schutz und Erhalt bedrohter Arten und Ökosysteme) und African Home Creative Crafters Community Projekte.
  • Bitte geben Sie uns rechtzeitig Ihren ersten Zielflughafen in Südafrika (Johannesburg/Kapstadt) an, damit die Übergabe der Hotelgutscheine gewährleistet werden kann.
  • Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.
  • Bei fehlender Angabe der Landeskategorie liegt keine Zertifizierung vor.