Zeichen des Jakobsweges

Kirche am Weg

Burg in Nordspanien

Blick auf Santiago de Compostela

Santiago de Compostela

Reiseroute

Geführte Wanderreise - Der französische Jakobsweg

Der "Camino Francés" oder französische Jakobsweg, ist ein Pilgerweg von etwa 800 Kilometern, der sich von den Pyrenäen bis nach Santiago de Compostela erstreckt. Auf dieser Route werden Sie das letzte 100-Kilometer-Stück von Sarria bis Santiago de Compostela laufen. Jeder, der diese Teilstrecke durch Galizien unternimmt, erhält die "Compostela" - eine von den kirchlichen Behörden ausgestellte Pilgerbescheinigung, die bestätigt, dass er mindestens 100 Kilometer zu Fuß auf dem Jakobsweg zurückgelegt hat.

Highlights

  • Wandern, um zu sich selbst zu finden
  • Individuell und trotzdem jeden Tag neue Leute kennen lernen
  • Individuell und trotzdem jeden Tag neue Leute kennen lernen

Angebot für Geführte Wanderreise - Der französische Jakobsweg anfragen

9 Tage
ab 880 €

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Santiago de Compostela

    (Samstag) Individuelle Anreise in Santiago de Compostela. Am Flughafen werden Sie von ihrer Reiseleitung begrüßt und erhalten einen Transfer nach Sarria. Eine Nacht in Sarria. (Abendessen)

  2. 2. Tag: Sarria - Portomarin

    (Sonntag) Nach dem Frühstück beginnt ihre erste Etappe des Jakobsweg. Dies ist für viele Wanderer auch die erste Etappe des Camino de Santiago. Ab Sarria tauchen Sie ein in Buchen-, Eichen- und Kiefernwälder, die Sie über Pfade und Wege durchqueren. Sie passieren die Ortschaften Barbadelo, Rente und Brea. Gleich hinter dieser letzten Ortschaft befindet sich der Markstein mit der Aufschrift Kilometer 100. Eine Nacht in Portomarin. Ca. 22 km (Frühstück, Abendessen)

  3. 3. Tag: Portomarin - Palas de Rei

    (Montag) Die zweite Etappe führt Sie heute bis nach Palas de Rei. Auf der Strecke begegnen dem Pilger freundlich Bauernhöfe, verschlungene Pfade sowie Weide- und Wanderwege in einem gut ausgeschilderten Labyrinth. Am Ortsausgang von Portomarin kreuzen Sie zunächst die Landstraße und überqueren anschließend einen Nebenarm des Stausees über einen Steg. Direkt danach erklimmen Sie den Hang dieser Furt bis Sie nach ca. 2 km entlang des Straßenverlaufs die Ortschaft Gonzar erreichen. Wie bei der gestrigen Etappe durchwandern Sie im Abstand von je 3 km verschiedene kleine Orte, heute sind es Castromayor, Hospital de la Cruz, Ventas de Naron, Ligonde und Eireche. Eine Nacht in Palas de Rei. Ca. 25 km (Frühstück, Abendessen)

  4. 4. Tag: Palas de Rei - Arzúa

    (Dienstag) Das Endziel ist nicht mehr weit. Jetzt heißt es, jeden Schritt zu genießen. Es beginnt der Marsch in Richtung Pambre. Nach 2 km schlagen Sie eine Abzweigung nach links ein, die über die Dörfer San Xulian und Pontecampañas nach Casanova führt. Eine halbe Stunde später erreichen Sie die Provinz von A Coruña. Die ersten Ortschaften hier sind Leboreiro, Furelos und Melide. Am Ortsausgang von Melide führt der Weg in einen dichten Wald, der auf die Ortschaft Parabispo zuführt. Unmittelbar danach gelangen Sie nach Boente, und von hier aus geht es in stetem Auf und Ab nach Arzúa. Vorher kommen Sie an Castañeda und Ribadiso da Baixo vorbei. Eine Nacht in Arzúa. Ca. 30 km (Frühstück, Abendessen)

  5. 5. Tag: Arzúa - Amenal

    (Mittwoch) Die heutige Etappe werden Sie ganz entspannt meistern. Das Gelände erinnert stark an das der vorhergehenden Etappe. Der Weg führt auf und ab durch kleine Orte und Dörfchen – eine abwechslungsreiche Etappe für jeden Wanderer. Dennoch spürt jedes aufgeregte Pilgerherz bereits, dass Santiago nun in Reichweite ist. Eine Nacht in Amenal. Ca. 22 km (Frühstück, Abendessen)

  6. 6. Tag: Amenal - Santiago de Compostela

    (Donnerstag) Früher fielen die Pilger, vor Freude überwältigt, auf die Knie, wenn sie die Türme der Kathedrale von Santiago ausmachten. Dies ist sicherlich die freudvollste Etappe der gesamten Route. 2 Nächte in Santiago de Compostela. Ca. 19 km (Frühstück, Abendessen)

  7. 7. Tag: Santiago de Compostela

    (Freitag) Fast 50 Kirchen, prächtige Plätze und von Arkadengängen gesäumte Straßen machen Santiago zu einer der schönsten Städte in ganz Spanien. Renaissance- und Barockbauten prägen das Stadtbild Santiagos, das von der mächtigen Kathedrale beherrscht wird. Sie erwartet heute eine spannende Führung in und um die Kathedrale. Der Besuch der Kathedrale mit dem Pórtico de la Gloria und dem Grabmal des heiligen Jakobus in der Krypta gilt sicher als Höhepunkt der Reise. Danach haben Sie Gelegenheit, am Pilgergottesdienst teilzunehmen. Am Nachmittag bleibt Ihnen noch Zeit zur freien Verfügung. Das Abschiedsabendessen nehmen Sie heute in einem landestypischen Restaurant in der Altstadt ein. (Frühstück, Abendessen)

  8. 8. Tag: Santiago de Compostela

    (Samstag) Nach dem Frühstück erhalten Sie einen Transfer zum Flughafen von Santiago de Compostela. Ende der Reise. (Frühstück)

Eingeschlossene Leistungen

  • Wanderreise und Transfers lt. Reiseverlauf
  • 7 Nächte in Hotels der Mittelklasse und der gehobenen Mittelklasse
  • 8x Frühstück, 8x Abendessen (inkl. Wasser und Wein)
  • Deutschsprechender Wanderführer
  • Täglicher Gepäcktransport (max. 20 Kilo pro Person) von Unterkunft zu Unterkunft.
  • Stadtführung in Santiago de Compostela und Eintritt in die Kathedrale (7. Tag)
  • Pilgerpass
  • Pilgermuschel
  • Kartenmaterial der Etappen

Hinweise

  • Gesamtstrecke: 118 km
  • Voraussetzungen: gute Kondition für Wanderungen von bis zu 30 km bzw. ca. 5-6 Stunden täglich
  • Als echter Pilger gilt, wer die letzten 100 km zu Fuß bewältigt hat. Die zurückgelegten Kilometer werden in Santiago anhand des Pilgerbüchleins (spanisch „credencial”), das Sie sich in den Herbergen, Kirchen und Klöstern abstempeln lassen, überprüft. Als Beleg für die vollbrachte Wallfahrt bekommen Sie als Pilger die „Compostela”, die Pilgerurkunde ausgehändigt. Dafür müssen Sie sich ins Pilgerbüro in der Nähe der Kathedrale begeben
  • Sollte die Unterkunft einmal nicht direkt an der Wanderstrecke liegen, werden Sie vom Fahrer am Ende der Tagesetappe abgeholt und am darauffolgenden Tag wieder an den gleichen Punkt zurückgebracht. Dieser Transfer ist im Preis inklusive (führen Sie auf den Tagesetappen immer ein Telefon mit sich, falls Sie den Fahrer bezüglich der Abholung zum Hotel kontaktieren müssen)
  • Organisierter Gepäcktransport, so dass Sie bequem mit Ihrem leichten Tagesrucksack unterwegs sind.
  • Eine Liste der gebuchten Hotels erhalten Sie vor Ort von Ihrer Reiseleitung.
  • Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Angebot für Geführte Wanderreise - Der französische Jakobsweg anfragen

9 Tage
ab 880 €