Ansicht eines traditionellen laotischen Tempels mit reich verzierten Fassaden, die lebhafte Muster und Goldakzente zeigen. Die typisch gekrümmten Dachspitzen ragen in einen blauen Himmel mit Wolken. Vor dem Tempel befindet sich üppiges Grün.

Wat Xieng Thong Tempel in Luang Prabang

Eine idyllische fließende Kaskade von Wasserfällen in einem üppigen grünen Wald mit Bäumen und freigelegten Wurzeln, die in einen ruhigen, türkisfarbenen Pool münden. Ein Warnschild ist am rechten Bildrand an einem Baum befestigt.

Wasserfälle von Kuang Si

Der goldene Stupa Pha That Luang in Vientiane, Laos, erstrahlt im Sonnenlicht gegen einen klaren blauen Himmel. Der Stupa, ein bedeutendes nationales Wahrzeichen, zeichnet sich durch seine hohe Spitze und die umliegenden kleineren Spitzen, die symmetrisch auf einer ummauerten Plattform angeordnet sind, aus. Eine traditionelle laotische Tempelstruktur befindet sich rechts im Bild.

Phat That Luang in Vientiane

Eine belebte Stadtstraße, gesäumt von Bäumen und geparkten Autos. Im Hintergrund ist das detaillierte gotische Mauerwerk einer großen Kathedrale mit zwei Türmen und einer großen Uhr sichtbar. Menschen gehen auf dem Gehweg, und verschiedene Fahrzeuge fahren auf der Straße. Die Atmosphäre wirkt belebt, aber friedlich bei sonnigem Wetter.

Hanoi

Blick auf eine malerische Bucht mit smaragdgrünem Wasser, umgeben von hohen Karstfelsen und bewaldeten Inseln. Mehrere traditionelle Boote und schwimmende Plattformen liegen an einem Kai, während ein kleines Boot durch das Wasser fährt. Der Himmel ist teilweise bewölkt.

Halong Bucht

Luftaufnahme einer traditionellen Tempelanlage mit roten Ziegeldächern, eingebettet in ein üppiges Waldgebiet. Im Hintergrund schlängelt sich ein Fluss durch eine Landschaft mit markanten Karstbergen.

Ninh Binh

Bild eines beschaulichen Flusses mit mehreren bunten Holzbooten, teils mit Sonnendächern versehen. Im Hintergrund traditionelle Gebäude und Menschen, die auf einer Promenade entlanggehen. Himmel ist blau mit leichten Wolken.

Hoi An

Eine antike Tempelanlage mit reich verzierten Steinruinen und Moosbewuchs. Im Vordergrund gehen zwei Mönche in traditionellen, orangefarbenen Gewändern zwischen den Säulen hindurch. Sonnenlicht fällt durch die Bäume und erhellt den geschichtsträchtigen Ort.

Angkor Wat

Magie und Mythos Indochinas

Kleine Plastikstühle und Garküchen, soweit das Auge reicht. Es dampft und zischt, Sie riechen unbekannte Gewürze und die Vorfreude steigt. Mit viel Liebe und Passion wird vor Ihren Augen in Windeseile Gemüse geschnitten und gedünstet. Nebenbei werden frische Sommerrollen zubereitet. Schnell noch etwas Brühe dazu und fertig ist Ihr traditionell vietnamesisches Geschmackserlebnis. Nehmen Sie Platz und genießen Ihr lang erwartetes authentisches Gericht inmitten des Großstadttrubels.

Highlights

  • „Stadt der 1000 Tempel“ Luang Prabang (UNESCO) in Laos
  • Picknick am Wasserfall nahe Luang Prabang
  • Halong-Bucht (UNESCO): Übernachtung auf eines einem Kreuzfahrtschiffes
  • Die schönste Stadt von allen: Hoi An mit seinen Lampions
  • Angkor (UNESCO) mit Dschungeltempel Ta Prohm
21 Tage
ab 4.250 €

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Anreise

    Flug nach Vientiane (Laos).

  2. 2. Tag: Ankunft in Vientiane

    Ankunft in Vientiane und Transfer zum Hotel. Die Hauptstadt von Laos ist noch immer eine verschlafene Stadt mit viel Charme, breiten Alleen, interessanten Tempeln und farbenprächtigen Märkten. Während der kurzen Citytour erhalten Sie auch einen Einblick in die französische Kolonialgeschichte. Am Abend gemeinsames Begrüßungsessen. Übernachtung im Le Charme Vientiane Hotel. Check-in ab 14 Uhr. (Fahrzeit ca. 15 min, 6 km). (A)

  3. 3. Tag: Vientiane – Luang Prabang

    Die wichtigsten Hauptattraktionen der Stadt warten heute auf Sie: Wat Sisaket, das älteste Kloster Vientianes und Phat That Luang, eine riesige, vergoldete Stupa und zugleich das Nationalsymbol von Laos. Anschließend Transfer zum Bahnhof für Ihre Zugfahrt nach Luang Prabang. Transfer zum Hotel. Übernachtung im My Dream Boutique Resort (Fahrzeit ca. 30 min Transfer zum Bhf, Zugfahrt ca. 2,5h, Transfer in Luang Prabang ca. 20 min). (F)

  4. 4. Tag: Ein Tag im königlichen Luang Prabang

    Am frühen Morgen genießen Sie vom kleinen Stadtberg Phou Si einen exzellenten Blick. Danach erleben Sie das bunte Treiben auf dem Frischemarkt, ein perfekter Weg, um den Rhythmus der Stadt aufzunehmen. Weiter geht es zum ehemaligen Königspalast, dem heutigen Nationalmuseum. Am Nachmittag besuchen Sie das schönste Kloster der Stadt, das Wat Xieng Thong. Im Anschluss geht es auf den mächtigen Mekong zu einem Bootsausflug zu den verwunschenen Pak-Ou-Höhlen. Auf der Rückfahrt machen Sie Halt in einem kleinen Dorf, das bekannt für seinen laotischen Reisschnaps ist. Zurück in Luang Prabang erfahren Sie einiges über die Tradition der Baumwoll- und Seidenweberei und genießen das Flair der alten Königsstadt. Übernachtung im My Dream Boutique Resort. (F)

  5. 5. Tag: Picknick an den Wasserfällen von Kuang Si und eine Partie Boule

    Die mehrstufigen Wasserfälle von Kuang Si warten heute auf Sie. Am Rand haben wir ein kleines Picknick vorbereitet. Zurück in Luang Prabang haben Sie am Nachmittag etwas Zeit zur freien Verfügung. Im Anschluss mischen Sie sich unter die Bewohner der Stadt: Bei einer Partie Boule haben Sie viel Spaß zusammen. Dieser Sport wurde von den Franzosen mitgebracht und ist nach wie vor ein beliebter Zeitvertreib der Laoten. Für die Laoten ist das Abendessen ebenso eine gesellige Angelegenheit und ein landestypisches Sindat (BBQ) gilt als die beste Mahlzeit, die man mit Freunden teilen kann. Sie gehen zu einem beliebten Restaurant am Flussufer, wo Sie von der Art der Zubereitung überrascht sein werden. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1h, 30 km). (F, A)

  6. 6. Tag: Flug von Luang Prabang nach Hanoi

    Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung bis zum Transfer zum Flughafen. Ein kurzer Flug bringt Sie nach Hanoi, ins zweite Land Ihrer Indochinareise. Ankunft und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel de La Seine. (Fahrzeit ca. 1-1,5h). (F)

  7. 7. Tag: Stadtbesichtigung in Hanoi

    An diesem Tag wartet ein abwechslungsreicher Spaziergang ab etwa 8:30 Uhr auf Sie. Sie durchstreifen die Altstadt, kommen am Hoan-Kiem-See vorbei, bestaunen imposante Kolonialarchitektur. Weiter geht es mit einem sehenswerten Abschnitt parallel zur Eisenbahn. Sie sehen schöne Wandmalereien, die das Leben der Stadt in vergangenen Tag abbilden. Im Bahnhof der Station Gia Lam steigen Sie in den Zug und fahren ein Stück gemeinsam mit den Bewohnern durch ihre Stadt. Sie dürfen gespannt sein, was die kurze Fahrt an Atmosphäre zu bieten hat. Am Nachmittag haben Sie etwas Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. (F)

  8. 8. Tag: Von Hanoi in die Trockene Halong-Bucht

    Gegen 10 Uhr beginnt Ihre Fahrt durch das ländliche Umland in die Provinz Ninh Binh, eine der schönsten Gegenden des Landes. Besonders die spektakuläre Landschaft und die in ihr angesiedelten Tempel und Dörfer erscheinen sehr pittoresk. Die aus dem Land steil aufragenden Felsen, die von Feldern und Flüssen umspielt werden, wird auch Trockene Halong-Bucht genannt. Bei der ausführlichen Erkundung der Ruinen der ersten Hauptstadt Vietnams erfahren Sie mehr über die Dynastien und Historie des Ortes. Sehen Sie antike Gräber und die Ruinen der einst imposanten Zitadelle. Optional (ohne Aufpreis): Fahrt zur Mua-Höhle, einem der verlockendsten Orte in Ninh Binh. Hier können Sie einen der schönsten Gipfel, den Ngoa Long, erklimmen und eine atemberaubende Aussicht genießen. Die 500 Treppenstufen sind eine kleine Herausforderung, aber es lohnt sich! Dauer etwa 90 Min. Übernachtung im Le Clos du Fil. (Fahrzeit ca. 2h, 110 km). (F)

  9. 9. Tag: Radtour, Bootsfahrt und Höhlen in der Trockenen Halong-Bucht

    Am Vormittag unternehmen Sie eine kurze Fahrradtour entlang von Flussläufen, Dörfern und Reisfeldern zu Pagoden und Tempeln. So hält zum Beispiel die uralte dreistöckige Höhlenpagode des Tempels Bich Dong von ihrer Spitze eine atemberaubende Aussicht bereit. Eine etwa 1,5-stündige Bootsfahrt auf einem Kanal bringt Sie mitten hinein in die fantastische Landschaft. Erkunden Sie die faszinierende But- und Galaxy-Höhle mit ihren herrlichen Stalaktiten. Übernachtung wie am Vortag. (Radtour ca. 7 km). (F, M)

  10. 10. Tag: Von Ninh Binh in die Halong-Bucht

    Fahrt zur Halong-Bucht (UNESCO-Weltkulturerbe), wo tausende Sandsteinfelsen und Inseln aus dem türkisgrünen Wasser des Golfs von Tonkin ragen. Dort angekommen gehen Sie an Bord Ihrer Dschunke, einem Kreuzfahrtschiff mit Panoramafenstern und Sonnendeck und werden herzlich von der Crew willkommen geheißen. Ihnen wird ein leckeres Mittagessen serviert, während das Schiff die Fahrt durch die Halong-Bucht aufnimmt. Am Nachmittag haben Sie Zeit, die Kalksteingebilde näher zu betrachten, im türkisblauen Wasser zu schwimmen oder Kajak zu fahren. Beenden Sie den ereignisreichen Tag mit einem leckeren Abendessen mit frischen Meeresfrüchten und Fisch. Übernachtung an Bord. Hinweis: Sie werden sich das Boot mit anderen Reisenden teilen. Übernachtung an Bord der Bhaya Classic. (Fahrzeit ca. 4h, 150 km). (F, M, A)

  11. 11. Tag: Halong-Bucht – Hanoi – Da Nang – Hoi An

    Weiterfahrt durch die Inselwelt: Frühaufsteher haben die Möglichkeit, je nach Angebot eine Tai-Chi- oder Yoga-Klasse am frühen Morgen zu besuchen. Sie besuchen die Grotte der Überraschungen, die größte Höhle in der Halong-Bucht. Im Anschluss steuert das Schiff wieder den Hafen an. Rückfahrt nach Hanoi. Unterwegs besuchen Sie den Thanh-Chuong-Palast, Wohnhaus und Atelier von Thanh Chuong, einem der berühmtesten Maler des Landes. Von Hanoi fliegen Sie nach Zentralvietnam und ein Transfer bringt Sie ins beschauliche Hoi An. Übernachtung in Hoi An. (Fahrzeit ca. 3-4h, 190 km). Übernachtung im Hoi An Coco River Resort & Spa. (F)

  12. 12. Tag: Entdeckungen in und um Hoi An

    Vormittags erwartet Sie eine geführte Tour durch die sehr gut erhaltene Altstadt (UNESCO). Über 800 schützenswerte historische Gebäude bilden das Zentrum und das angenehme indochinesische Flair wird Sie begeistern. Zu verdanken ist dies u.a. auch der Regelung, dass die historischen Altstadt autofrei ist. Noch heute kann man den starken Einfluss der Händler aus Japan, China und auch Europa in dem kleinen Städtchen spüren. Entspannen Sie bei einem typisch vietnamesischen Kaffee in einem schönen Cafe inmitten von Reisfeldern. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. (F)

  13. 13. Tag: Radtour und Dorfbesuch bei Hoi An

    Auf einer kleinen und leichten Fahrradtour erkunden Sie heute die weniger bekannte Umgebung von Hoi An. Ihr Guide bringt Sie zu den schönsten Plätzen und berichtet Ihnen viel Wissenswertes. Immer wieder halten Sie und kommen mit den Menschen in Kontakt. Im nahegelegenen Dorf Tra Que sehen Sie, wo all die wohlriechenden frischen Kräuter der vietnamesischen Küche angebaut werden. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. (Radtour ca. 5 km). (F)

  14. 14. Tag: Hoi An – Da Nang – Saigon

    Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen in Da Nang und Flug nach Saigon. Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Vien Dong Hotel. (Fahrzeit ca. 50 min, 30 km). (F)

  15. 15. Tag: Tagesausflug ins Mekong-Delta

    Gegen 8 Uhr starten Sie ins fruchtbare Mekong-Delta. In der Provinz Ben Tre gehen Sie an Bord eines Bootes. Sie erhalten einen ersten Einblick in das Leben im Mekong-Delta mit seinem Labyrinth von Wasserwegen, fruchtbarem grünem Land und familiengeführten Handwerksbetrieben. Mit einem handgeruderten Sampan, einem kleinen Boot, fahren sie unter den nicht zu übersehenden Wasserkokosnussbäumen hindurch. Sie erkunden die Uferpromenade und die engen Gassen, die sich ideal für eine Fahrradtour eignen, oder steigen Sie in ein Motordreirad. Nach einem Mittagessen mit typischen Spezialitäten aus dem Mekong-Delta fahren Sie zurück zur Anlegestelle und von dort aus zurück nach Saigon. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4-5h, 200 km Radtour ca. 4-8 km). (F, M)

  16. 16. Tag: Spaziergang durch Saigons Gassen und Flug nach Siem Reap

    Ihre spannende Tour zur Erkundung der Stadt beginnt am Morgen gegen 8:30 Uhr mit einer kurzen Fahrt zu einem belebten Markt. Sie werden staunen, wie an den Ständen gehandelt und gefeilscht wird. Die Kakophonie der Geräusche, Farben und Gerüche ist berauschend. Ihre Tour führt Sie weiter durch die engen Gassen der Stadt, die Touristen nur selten betreten. Sie sehen Familienbetriebe, die die Straßen säumen, erfahren, wie die Bewohner leben. Ihren Abschluss findet die Tour bei einem ehemaligen revolutionären Versteck, das einst die geheime Basis des Vietcong bildete. Lauschen Sie der unglaublichen Geschichte dieses wichtigen Ortes, von welchen die Tet-Offensive im Jahr 1968 geplant wurde. Weiter geht es zur ikonischen Zentralpost, die ein Wahrzeichen der Stadt ist. Sie spazieren entlang der großen Boulevards und bestaunen die schöne Architektur. Im Anschluss Transfer zum Flughafen und Flug nach Siem Reap. Übernachtung im Hotel Somadevi Angkor Resort & Spa. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km). (F)

  17. 17. Tag: Siem Reap: Angkor Wat, Bantey Srei und Zirkus Phare

    Am Vormittag wartet ein Höhepunkt der gesamten Reise auf Sie – der berühmte Tempel Angkor Wat. Bestaunen Sie in aller Ruhe das mächtig Bauwerk mit all seinen filigranen Reliefs. Die wunderschöne „Zitadelle der Frauen“ (Banteay Srey) ist Ihr nächstes Ziel. Dieser Tempel ist in mehrfacher Hinsicht herausragend. So ist er einer der am besten erhaltenen Tempel, zeigt einige der schönsten Beispiele an Steinmetzarbeiten der Khmer-Kunst und ist der einzige Tempel aus rotem Sandstein im gesamten Gebiet von Angkor. Am Abend erfreuen Sie sich an der einmaligen Zirkusshow des kambodschanischen Zirkus Phare. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1-2h). (F)

  18. 18. Tag: Mit dem Tuk-Tuk durch Angkor: Sonnenaufgang, Markt und Handwerkerzentrum

    Während Angkor Wat das Kronjuwel des Parks ist, bedeutet ein Besuch bei Sonnenaufgang oft, die Aussicht mit tausenden anderen Besuchern zu teilen. Besuchen Sie stattdessen den nahe gelegene Phnom Bakheng. Sie fahren weiter zu Ta Prohm, den Tempel, der durch den Film „Tomb Raider“ weltberühmt wurde. Am Nachmittag besuchen Sie den alten Markt sowie das Kunsthandwerkszentrum von Satcha, wo Handwerker und Handwerkerinnen einen sicheren und sauberen Arbeitsplatz finden und eine Ausbildung erhalten, um ihr Talent weiter zu entwickeln und sich zu künstlerischen Unternehmern zu entwickeln. Sie schlendern durch üppige Gärten und beobachten die Künstler bei ihrer Arbeit. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Somadevi Angkor Resort & Spa. (Fahrzeit ca. 1h, 14 km). (F)

  19. 19. Tag: Angkor durch die Hintertür: Radtour durch die Tempel

    Gegen 7 Uhr beginnt Ihre Tour mit dem Fahrrad durch Angkor. Sie beginnen am abgelegenen Westtor von Angkor Thom. Die moosüberwachsenen Buddha-Gesichter sind in der frühen Morgensonne wunderschön. Sie folgen der Umfassungsmauer durch bewaldete Bereiche des Parks, die ausschließlich von in Angkor lebenden und arbeitenden Einheimischen besucht werden. Bis etwa 12:30 Uhr besuchen Sie den ein oder anderen Tempel, kommen an den großen Wasserbecken vorbei, die die Stadt am Laufen hielten. Berühmte Tempel, wie der Bayon fehlen nicht auf Ihrer Runde. Allerdings wird Ihnen Ihr gemütlicher Tag auf dem Rad einen deutlichen Mehrwert gegenüber der klassischen Runde mit einem Fahrzeug und vielen anderen Besuchern bringen. Abends genießen Sie Ihr Abendessen in einem tropischen Gartenrestaurant, einem Ausbildungsbetrieb für das Gastgewerbe. Sie erfahren bei einem kreativen Cocktail, wie das Programm läuft und welche Erfolge es erzielt. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit mit dem Rad vom Hotel in den archäologischen Park 15-20 min, Radtour im Park ca. 25 km). (F, A)

  20. 20. Tag: Abreise

    Sie gönnen sich eine Pause von den Tempeltouren und fahren auf Südostasiens größten See hinaus. Ein Holzboot bringt Sie sicher und gemütlich über den Tonle Sap. Auf dem See besuchen Sie das schwimmende Dorf Kampong Phluck. Sie werden über die enormen Wasserstände staunen, die im Laufe des Jahres auftreten und wie sich die Menschen daran angepasst haben. Rückfahrt nach Siem Reap. Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können Ihr Hotelzimmer bis 18 Uhr nutzen. Transfer zum Flughafen und Heim oder Weiterreise. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km). (F)

  21. 21. Tag: Heimreise

    Ankunft in Deutschland.

Inklusivleistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Vientiane und zurück von Siem Reap mit Vietnam Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • Wechselnde Deutsch sprechende, lokale Reiseleitung (Englisch sprechende Reiseleitung auf dem Kreuzfahrtschiff in der Halong-Bucht)
  • Internationaler Flug Luang Prabang – Hanoi in Economy Class
  • Internationaler Flug Saigon – Siem Reap in Economy Class
  • Inlandsflug Hanoi – Da Nag und Da Nang – Saigon in Economy Class
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und in privaten und öffentlichen Booten
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 17 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Schiff in Doppel-Kabine
  • Mahlzeiten: 18×F, 3×M, 4×A

Nicht inkludierte Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum Laos (ca. 40 USD, bei Einreise), Kambodscha (ca. 35 USD/EUR bei Einreise)
  • Optionale Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Hinweise

  • Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich
  • Die Ausflüge an den Tagen 10 und 11 werden nicht exklusiv durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.
  • Halong-Bucht: Änderungen des genauen Cruise-Programms und der Besichtigungen bleiben dem Kapitän vorbehalten. Diese können bedingt durch Wetter, Gezeiten, Sonnenuntergangszeit, behördliche Entscheidungen und andere Gründe auftreten. Viele der Cruises auf der Halong-Bucht setzen bei einer zweitägigen Cruise zwischenzeitig ein Tagesboot ein.
  • Sollten Unterkünfte in der Hochsaison, zu Festivals oder Zusatzterminen nicht verfügbar sein, buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie. Dies stellt keinen Minderungsgrund dar.

Anforderungen

  • Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie müssen sich aber zum Teil auf schwül-heißes Klima und zum Teil lange Fahrtstrecken einstellen. Bei den kurzen und einfachen Radtouren handelt es sich meist um Strecken, die mit einem Auto nicht befahrbar sind. Evtl. können Sie, wenn Sie nicht Radfahren können oder wollen, mit dem Moped gefahren werden.