Zwei Personen fahren auf Fahrrädern vor einem traditionellen chinesischen Gebäude mit geschwungenen Dachfirsten und einer dekorativen Fassade. Vor dem Gebäude lässt eine rote Laterne auf chinesische Kultur schließen. Die Szene wirkt belebt und vermittelt das Flair einer asiatischen Stadt mit historischer Architektur.

Mit dem Fahrrad Vietnam erkunden

Vier Kinder stehen in einer Reihe hinter einem Bambuszaun, sie schauen neugierig in die Kamera. Das Kind im Vordergrund trägt ein karriertes Hemd und steht mit überkreuzten Armen da, während das am weitesten stehende Kind nur teilweise sichtbar ist. Sie stehen vor einem Hintergrund, der durch einen verschwommenen grünen Bereich und einen traditionellen Bambuszaun geprägt ist.

Vietnamesische Kinder

Eine bildschöne Meereslandschaft bei Sonnenuntergang mit markanten Kalksteinfelsen, die aus dem ruhigen Gewässer emporragen. Der Himmel spiegelt mit seinen weichen, orangefarbenen Wolken das warme Licht der untergehenden Sonne wider, während die majestätischen Felsen von üppigem Grün bewachsen sind.

Halong Bucht

Historisches Tor mit traditioneller vietnamesischer Architektur im Stil eines Triumphbogens. Besucher gehen durch die zentralen Durchgänge, und eine Person in Uniform geht vor dem Tor entlang. Umgeben ist das Bauwerk von üppigem Grün und einem bewölkten Himmel.

Literaturtempel in Hanoi

Karte von Vietnam, die eine Reiseroute von Hanoi zu verschiedenen Zielen entlang der Küste bis nach My Son anzeigt. Die Route markiert Stopps an der Halong-Bucht, Hue, Danang und Hoi An. Das Südchinesische Meer ist östlich der Reiseroute dargestellt.

Reiseverlauf „Gesichter Vietnams – Vom Norden bis nach Zentralvietnam“

Die Gesichter Vietnams - Vom Norden bis nach Zentralvietnam

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch Vietnam: von Hanoi mit seiner Altstadt, bis Hue, mit seinen traditionellen Kaisergräbern und Pagoden. Die Reise endet in der UNESCO-Weltkulturerbestadt Hoi An, wo Sie vielfältige Verlängerungsmöglichkeiten erwarten!

Highlights

  • Halong Bucht mit Übernachtung auf dem Schiff
  • Fahrt über den Wolkenpass
  • Malerische Altstädte Hanoi und Hoi An
8 Tage
ab 1.342 €

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Hanoi

    Ankunft in Hanoi (bis 10 Uhr) und Transfer zum Hotel. Um ca. 14 Uhr unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt in Hanoi. Sie besuchen heute den Hoan Kiem See, welcher direkt im Stadtzentrum liegt. Hier sehen Sie den Ngoc Son Tempel, welcher am nördlichen Ende des Hoan Kiem Sees liegt. Ein malerisches Plätzchen, wo es sich im Schatten der vielen Bäume herrlich verweilen lässt. Auch besuchen Sie den Literaturtempel, eines der besterhaltenen Bauwerke traditioneller vietnamesischer Architektur sowie die sehenswerte Altstadt. 2 Nächte im Flower Garden Hotel Hanoi (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne).

  2. 2. Tag: Hanoi

    Vormittags Besichtigung des Ho Chi Minh-Mausoleums, welches den gläsernen Sarg von Ho Chi Minh beherbergt (montags, freitags, an Nationalfeiertagen sowie Juni-August geschlossen). Eine Pilgerstätte für Millionen von Menschen. Zudem besichtigen Sie die sagenhafte Einpfahl-Pagode (Chua Mot Cot). Diese verdeutlicht die buddhistische Weltanschauung, in der die Welt in Form einer Lotusblüte aus dem Wasser steigt und beinhaltet eine Statue der Quan an, der Göttin der Barmherzigkeit. Bao Tang Lich, das ehemailige „Musée de l’Ecole d’Extrême Orient“ beherbergt Kunstgegenstände aus der turbulenten Geschichte Vietnams, z.B. aus der Frühgeschichte, der Dong Son-Kultur und dem Königreich der Khmer (jeden Montag der ersten Monatswoche geschlossen). Sie laufen außerdem durch die Altstadt und sehen hier Händler für jede denkbare Ware sowie traditionelle vietnamesische Apotheken. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. (Frühstück)

  3. 3. Tag: Hanoi - Halong Bucht

    Morgens Abfahrt zur Halong Bucht. Auf dem Weg können Sie hier und da einfache Bauern bei der schweren Arbeit auf dem Feld beobachten. In der Halong Bucht angekommen erscheint die Landschaft nahezu unberührt. Das eigenwillig geformte Kalkgestein hebt sich schön vom smaragdfarbenen Meer ab. Sie erreichen den Tuan Chau Pier am Mittag und gehen an Bord einer traditionellen chinesischen Holzdschunke. Los geht die Fahrt vorbei an einigen der über 3000 Inseln. Sie haben Gelegenheit, das Panorama vom Schiff aus zu genießen. Nicht umsonst wird die Halong Bucht mit ihren Naturschönheiten zum UNESCO-Weltkulturerbe gezählt. Das Abendessen lassen Sie sich an Bord schmecken, während Sie beobachten, wie die untergehende Sonne die reizvollen Kalksteinfelsen der Umgebung in den wärmsten Rot- und Orangetönen färbt. Eine Nacht an Bord einer Dschunke (Bhaya Cruise, Deluxe-Kabine). Ca. 180 km (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)

  4. 4. Tag: Halong Bucht - Hue

    Stehen Sie heute früh auf und beobachten Sie das farbenfrohe Schauspiel, wenn die Sonne über der Bucht aufgeht. Nach dem Frühstück fahren Sie mit der Dschunke an weiteren Highlights der Halong-Bucht vorbei. Danach Rückfahrt zum Tuan Chau Pier. Hier gehen Sie von Bord der Dschunke und fahren zurück nach Hanoi. Von dort aus Flug nach Hue in Zentralvietnam. 2 Nächte im Emm Hotel Hue (Mittelklasse, Landeskategorie: 3 Sterne) (Frühstück)

  5. 5. Tag: Hue

    Nach dem Frühstück lernen Sie Kaisergräber der Nguyen-Dynastie kennen. Das Grab des Tu Duc befindet sich in einer ruhigen Lage inmitten von bewaldeten Hügeln und Seen. Das Grab von Khai Dinh ist das letzte Grab der Nguyen Dynastie. Die lange Treppenfront zum Grabmal ist von Drachenfiguren gesäumt, auch sind hier wunderschöne Deckengemälde und Fresken zu sehen. Weiter geht es zur interessanten Thien Mu Pagode, das Wahrzeichen von Hue und von dort aus mit dem Boot auf dem Duftfluss zurück in die Stadt. Am Nachmittag Besichtigung der alten Kaiserstadt. Diese war für mehr als 140 Jahre die Hauptstadt Vietnams. Hue besteht seit dem 17. Jahrhundert, die Stadt innerhalb der Festung wurde im frühen 19. Jh. errichtet und der „Verbotenen Stadt“ in Peking nachempfunden. Bestaunen Sie die zahllosen Paläste, kaiserliche Bauten und Tempel. Bevor Sie zu Ihrem Hotel zurückfahren, statten Sie dem Dong Ba Markt einen Besuch ab. (Frühstück)

  6. 6. Tag: Hue - Hoi An

    Fahrt nach Süden über malerische Gebirgsstraßen über den Hai Van Pass nach Danang und weiter bis nach Hoi An, eine malerische Stadt am Thu Bon Fluss. 2 Nächte im Hoi An Beach Resort (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie: 4 Sterne). Ca. 140 km (Frühstück)

  7. 7. Tag: My Son

    Heute unternehmen Sie einen Ausflug nach My Son. Die Tempelstätte der Champa ist vergleichbar mit vielen anderen Stätten, die von der indisch beeinflussten Zivilisation errichtet wurden und gehört zu Vietnams wichtigsten Chamstätten. Nach Rückkunft in Hoi An erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu Fuß. Die Stadt Hoi An zählt zurecht zu den hübschesten Städten Vietnams und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Japanische überdachte Brücke, die Chinesische Versammlungshalle und das Hoi An Museum erwarten Sie. (Frühstück)

  8. 8. Tag: Hoi An

    Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen in Danang. Ende der Privatreise. (Frühstück)

Reisezeitraum

  • Tägliche Durchführung

Inklusivleistungen

  • Transfers und Privatreise lt. Reiseverlauf im klimatisierten Pkw, per Flugzeug und Boot
  • Inlandsflüge in der Economy-Class mit nationalen Fluggesellschaften lt. Reiseverlauf inklusive Gebühren
  • 6 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels der Mittelklasse und der gehobenen Mittelklasse, eine Nacht auf einer Dschunke der Bhaya Cruise (Mittelklasse)
  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen
  • Örtlich wechselnde, deutschsprechende Reiseleitung. An Bord der Dschunke englischsprechende Betreuung durch das Schiffspersonal
  • Eintrittsgelder und Besichtigungen lt. Reiseverlauf
  • Reiseführer

Hinweise

  • Mindestalter: 3 Jahre
  • Visum nicht inklusive
  • Eine Vorübernachtung in Hanoi empfohlen bzw. Ankunft bis 10 Uhr.
  • Weitere Verlängerungsmöglichkeiten: Mekong Delta, Phu Quoc oder Kambodscha. Direktflüge von Danang nach Ho Chi Minh Stadt, Phu Quoc oder Sieam Reap bitte separat dazu buchen.
  • Für Ihre individuelle Planung empfehlen wir Ihnen unser großes Flugangebot in Indochina.
  • Jeder Gast erhält eine individuelle Trinkflasche, die unterwegs aufgefüllt werden kann. Der Gebrauch von Plastikflaschen soll auf diese Weise reduziert werden.
  • Hotel- und Programmänderungen vorbehalten