Stadtansicht von Mellieha

Mdina

Valletta

Blaue Grotte

Küste von Gozo

Tempel von Ggantija

Mediterranes Doppel – Malta und Gozo ausführlich Entdecken

Die Jahrtausend alten Tempel aus der Steinzeit, beeindruckende Bauwerke aus der Zeit der Johanniter-Ritter und unglaubliche Ausblicke auf Steilklippen und das tiefblaue Meer erwarten Sie. Kommen Sie mit mir auf eine Reise zu den Relikten der Tempelbauer, der Ritter und der Briten! Es bereitet mir große Freude, meine Leidenschaft für diese Region und ihre Bewohner mit Ihnen zu teilen!

Highlights

  • Vier Tage auf der grünen Insel Gozo
  • Valletta: Hauptstadt der Kreuzritter
  • Mittagessen auf Gozo

Angebot für Mediterranes Doppel – Malta und Gozo ausführlich Entdecken anfragen

10 Tage
ab 1.695 €

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Anreise nach Mellieha

    Sie fliegen nach Malta und fahren zu Ihrem Hotel im Zentrum des kleinen Städtchens Mellieha im Norden Maltas. (A)

  2. 2. Tag: Valletta: Hauptstadt der Ritter

    Nach einem Begrüßungstreffen mit unserer Reiseleitung fahren wir nach Valetta. Erst einmal verschaffen wir uns von den Oberen Barrakka Gärten aus einen Überblick über den Naturhafen, seine Befestigungsanlage und die alten "Drei Städte«. Ein grandioses Panorama! Wir spazieren entlang alter Herbergen der Ritter und stoßen im Oratorium der St. Johannes Co-Kathedrale auf ein Gemälde Caravaggios. »Die Enthauptung Johannes des Täufers« ist das einzige Werk, das der Meister signiert hat. Wir besuchen die "Casa Rocca Piccola", einen Palast aus dem 16. Jahrhundert und Heimat der maltesischen Adelsfamilie de Piro. Von einer ganz anderen Seite zeigt sich Valletta im Teatru Manoel. Seit dem 18. Jahrhundert stehen in diesem Juwel maltesischer Baukunst Schauspieler auf den Brettern, die ihnen die Welt bedeuten. 50 km (F)

  3. 3. Tag: Mosta, Mdina und Rabat

    Ein kleiner Superlativ zum Beginn des Tages erwartet uns: Die Rundkuppel des Doms von Mosta ist die viertgrößte der Welt. Ein Grund, uns in der Kirche umzuschauen. Mdina liegt idyllisch auf einem Hügel und wurde von den Maltesern schon in der Bronzezeit als Fluchtort geschätzt. Wir schauen uns die ruhige und friedlich in der Sonne liegende Altstadt an und treffen ─ wie schon in Valletta ─ in der Kathedrale auf Meisterwerke europäischer Kunst. In Rabat besuchen wir die unterirdischen St. Paul´s Katakomben mit einem Labyrinth aus Gängen, Grabstätten und einer Vielzahl von Räumen. Bevor es zurück ins Hotel geht, bietet sich von den 253 Meter hohen Dingli Cliffs der beste Blick über die Südküste Maltas. 45 km (F)

  4. 4. Tag: Fischerdörfer und Tempel

    Heute steht die Südküste Maltas auf dem Programm. Im »Limestone Heritage«, einem stillgelegten Steinbruch, lernen wir von Peter viel über das Handwerk der Steinmetze. Wer will, kann sich selbst mit Hammer und Meißel versuchen! Warum die nur von der See zu erreichende "Blaue Grotte" azurblau schimmert? Der Sandboden macht es möglich. Wenn es Zeit und Wetter zulassen, unternehmen Sie gerne Bootsfahrt zur Grotte (wetterabhängig, nicht im Reisepreis enthalten). Fast müssten wir auch die megalithische Tempelanlage von Hagar Qim für ein Naturschauspiel halten. Die riesigen Quader wurden aber vor 5.000 Jahren von Menschen geschaffen. Wozu die Anlage diente? Wir helfen den Steinen beim Sprechen! Ein frischer Wind weht im Fischerdörfchen Marsaxlokk. Schauen wir einfach den Fischern zu, wie sie ihren Fang ausladen und die Netze flicken, und kommen mit Joseph ins Gespräch. Am Ende des Tages die mystische Höhle Ghar Dalam: Menschen nutzten sie schon vor 7.200 Jahren. 75 km (F, A)

  5. 5. Tag: Die drei Hafenstädte

    Am Vormittag fahren wir an die Küste. Vittoriosa, Cospicua, Senglea ─ die drei Hafenstädte sind Teil eines ambitionierten Verteidigungsprojektes, der Cotonera Lines. In Vittoriosa besuchen wir die üppig ausgestattete Kirche St. Lawrence (von innen nur, falls geöffnet) und im Inquisitorenpalast besichtigen wir das Völkerkundemuseum. Am Nachmittag haben Sie etwas Zeit entlang der restaurierten Vittoriosa Waterfront zu flanieren und bei einem Kaffee die vorbeiziehenden Schiffe zu beobachten. Bei einer großen Hafenrundfahrt bestaunen wir diese wunderbare Kulisse von einem neuen Blickwinkel. 55 km (F)

  6. 6. Tag: Zur kleinen Schwester Gozo

    Heute geht es nach Gozo! Doch zunächst besuchen wir die wunderschöne Gartenanlage von San Anton. Der Palazzo Parisio in Naxxar ist ein in Stein gehauenes Märchen, das einen Renaissancebau mit barocken Gärten kombiniert. Bevor wir schließlich nach Gozo übersetzen, genießen wir das Panorama an der Golden Bay und erhaschen auf dem Weg zur Fähre noch einen Blick auf Popeye Village. Etwas skurril, dass sich mitten auf Malta ein neufundländisches Dorf befindet, das für die Popeye-Verfilmung 1979 erbaut wurde. Auf Gozo angekommen, machen wir es uns im Grand Hotel Gozo bequem. Wir haben für Sie Zimmer mit Meerblick reserviert. 40 km (F, A)

  7. 7. Tag: Zitadelle und grüne Tafelberge

    Beginnen wir den ersten Gozo-Ausflugstag mit Dwejra. Auch wenn das bekannte "Azure Window" vor einigen Jahren eingestürzt ist, gibt es hier immer noch genug Schönes zu sehen. Den Fungus Rock, versteinerte Muscheln und Dwejra Inland Sea, ein Salzwassersee, der bei geeignetem Wetter mit kleinen Fischerbooten befahren werden kann; durch einen natürlichen Felstunnel bis hinaus aufs offene Meer. Weiter geht es nach Victoria, der Hauptstadt von Gozo, die rund um die mehr als 3.000 Jahre alte Zitadelle gebaut wurde. Wir schauen uns in Ruhe die Kathedrale Santa Marija an, bevor wir uns in Kercem das alltägliche Leben in einem traditionellen gozitanischen Dorf zeigen lassen. Die Wallfahrtskirche Ta´Pinu ist seit einer Marienerscheinung im 19. Jahrhundert ein wichtiges Pilgerziel der streng katholischen Malteser. 25 km (F)

  8. 8. Tag: Kalypsos Reich

    Heute schauen wir uns zuerst die Tempelanlage von Ggantija an, ein weiteres exzellentes und von der UNESCO als Welterbe gewürdigtes Zeugnis der maltesischen Megalith-Kultur. Wir genießen einen herrlichen Ausblick auf die Ramla Bay. Odysseus soll in dieser Gegend sieben schöne Jahre mit der Nymphe Kalypso verbracht haben. In Marsalforn haben wir Zeit für einen gemütlichen Bummel oder einen Kaffee auf der Promenade. Anschließend fahren wir zu den Salzpfannen von Qbajjar. Seit Jahrhunderten werden sie genutzt, um das »weiße Gold« zu gewinnen. Auf dem Weg nach Xlendi kommen wir am Fontana Cottage vorbei. Hier werden lokale Produkte nicht nur angeboten, sondern man kann auch bei deren Entstehung zuschauen. Schließlich erreichen wir das Fischerdörfchen Xlendi. Dort genießen wir bei einem landestypischen Mittagsnack den wunderschönen Ausblick auf die Bucht. Vom Aussichtspunkt Belvedere haben wir einen atemberaubenden Panoramablick über die drei Inseln Malta, Comino & Gozo. 30 km (F, M)

  9. 9. Tag: Lust auf eine Wanderung entlang der Küste?

    Der ganze Tag gehört Ihnen! Wir empfehlen Ihnen jedoch unsere optionale halbtägige Küstenwanderung, die stabile Wanderschuhe und ein gutes Fitness-Niveau erfordert. Die Strecke führt uns vorbei an kleinen Dörfern und landwirtschaftlichen Nutzflächen, und gibt uns die Gelegenheit die ländliche Atmosphäre auf Gozo beim Wandern zu genießen. Immer wieder werden wir auch den freien Blick aufs Meer bekommen, und die Klippen von Gozo sind sehr fotogen! Die Wanderung über etwa 8 Kilometer dauert mit Pausen ca. 4 Stunden. Sie haben keine Lust zu wandern? Alternativ können Sie an den Stränden und am Hotelpool prima die Sonne und das süße Nichtstun genießen. (F, A)

  10. 10. Tag: Rückreise oder Anschlussurlaub

    Wir verabschieden uns von Gozo, nehmen die Fähre nach Malta und fliegen zurück in die Heimat. Alle, die sich für ein paar Tage Urlaub nach der Reise entschieden haben, können im Grand Hotel Gozo noch länger Pool und Meerblick genießen. (F)

Inklusivleistungen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class ab/bis Frankfurt bis/ab Luqa (ggf. zzgl. Flugzuschlag)*
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Fährfahrten laut Programm
  • 9 Übernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
  • 9x Frühstück, 1x Mittagessen, 4x Abendessen
  • Mittagssnack mit lokalem Wein
  • Deutsch sprechende qualifizierte Studienreiseleitung
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Reisetermine

  • 10.04.2024 – 19.04.2024
  • 24.04.2024 – 03.05.2024
  • 08.05.2024 – 17.05.2024
  • 22.05.2024 – 31.05.2024
  • 05.06.2024 – 14.06.2024
  • 18.09.2024 – 27.09.2024
  • 02.10.2024 – 11.10.2024
  • 16.10.2024 – 25.10.2024
  • 06.11.2024 – 15.11.2024
  • 27.11.2024 – 06.12.2024
  • 09.04.2025 – 18.04.2025
  • 23.04.2025 – 02.05.2025
  • 07.05.2025 – 16.05.2025
  • 21.05.2025 – 30.05.2025
  • 11.06.2025 – 20.06.2025
  • 10.09.2025 – 19.09.2025
  • 24.09.2025 – 03.10.2025
  • 08.10.2025 – 17.10.2025
  • 22.10.2025 – 31.10.2025
  • 05.11.2025 – 14.11.2025
 
 

Angebot für Mediterranes Doppel – Malta und Gozo ausführlich Entdecken anfragen

10 Tage
ab 1.695 €