Burj Al Arab

Siamar Reisen – Ihr Spezialist für ausgezeichnete Fernreisen

  • engagierte und freundliche Mitarbeiter an 362 Tagen im Jahr erreichbar
  • ehrliche und professionelle Beratung mit langjähriger Länderkenntnis
  • flexible persönliche Reiseplanung ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten
  • marktübergreifende unabhängige Preisanalysen für optimale Preis Leistung
Individuelle Beratung
Burj Al Arab
Jumeirah Auf Karte anzeigen
1 Woche: ab 4.435 EUR p.P. UF
2 Wochen: ab 7.648 EUR p.P. UF
1 Woche: ab 3.081 EUR p.P. UF
2 Wochen: ab 5.328 EUR p.P. UF
1 Woche: ab 2.789 EUR p.P. UF
2 Wochen: ab 5.034 EUR p.P. UF
1 Woche: ab 3.375 EUR p.P. UF
2 Wochen: ab 6.773 EUR p.P. UF
1 Woche: ab 3.460 EUR p.P. UF
2 Wochen: ab 6.409 EUR p.P. UF
1 Woche: ab 3.460 EUR p.P. UF
2 Wochen: ab 6.409 EUR p.P. UF
1 Woche: ab 3.252 EUR p.P. UF
2 Wochen: ab 5.634 EUR p.P. UF
1 Woche: ab 2.644 EUR p.P. UF
2 Wochen: ab 4.774 EUR p.P. UF
1 Woche: ab 2.644 EUR p.P. UF
2 Wochen: ab 4.774 EUR p.P. UF
1 Woche: ab 2.688 EUR p.P. UF
2 Wochen: ab 4.774 EUR p.P. UF
1 Woche: ab 2.702 EUR p.P. UF
2 Wochen: ab 4.832 EUR p.P. UF
1 Woche: ab 2.765 EUR p.P. UF
2 Wochen: ab 4.993 EUR p.P. UF
  • Hotel der Luxusklasse
  • privater Strandabschnitt
  • „Talise Spa“
Franziska Martin
Hotel-Check - wir waren für Sie vor Ort!

Franziska Martin schreibt: „Der Scheich von Dubai wollte ursprünglich etwas bauen, das so schön und luxuriös ist und jeder auf der Welt gesehen haben sollte - und somit war der Grundstein für den Bau des Burj Al Arab gesetzt. Es wurde 280 Meter vor der Küste des Jumeirah Beach auf einer künstlichen Insel errichtet und ist nur durch einen schmalen Fahrweg mit dem Festland verbunden. Natürlich verfügt das Hotel über einen eigenen privaten Strandabschnitt. Schon bei der Ankunft erhält jeder Gast Rosenwasser und Datteln. Hier gibt es keinen geläufigen Check In an der Rezeption, sondern ein Butler holt den Gast ab und bringt ihn aufs Zimmer, in dem der Check In durchgeführt wird. Bei der Gestaltung des Luxushotels wurde 24 Karat Blattgold verwendet. Sie wohnen ausschließlich in pompösen Suiten. Diese verteilen sich auf zwei Etagen und verfügen über einen Apple Computer, Drucker und Scanner. Eine phänomenale Besonderheit wurde zudem im Mai 2016 eröffnet: „The Terrace“ – eine künstliche Inselerweiterung mit Pools, Jacuzzis, einem Restaurantbereich, Liegen und verschiedenen Cabanas. Ein weiteres Highlight in diesem Hotel der Superlative ist das höchste Atrium der Welt. Gäste schätzen das Hotel vor allem wegen dem hervorragenden Service und der Diskretion. Die Angestellten sind sehr freundlich und pro Etage stehen zwei Butler zur Verfügung.“

Lage

Auf einer ca. 280 m vor der Küste des berühmten Jumeirah Strandes künstlich errichteten Insel. Das Stadtzentrum von Dubai befindet sich ca. 20 km entfernt. Zielflughafen: Dubai, ca. 25 km.

Ausstattung

Architektonisch unverwechselbares Suitenhotel, das seit seiner Eröffnung mehr und mehr zum Wahrzeichen Dubais avanciert ist. Mit seiner Form, die an das Segel eines arabischen Dhow erinnert, ragt das Hotel der Luxusklasse 321 Meter in die Höhe und bietet eine herausragende Kombination aus arabischem Luxus, traditioneller Gastfreundschaft und modernster Technik. Die Lobby empfängt Sie im höchsten Atrium der Welt mit 180 Metern. Zwei große Aquarien beherbergen bunte Fische und Korallen und auch die Wasserspiele mit einer bis zu 42 Meter hohen Fontäne ziehen die Besucher in ihren Bann. Kulinarisch bietet das Hotel Restaurants der Spitzenklasse mit arabischer, mediterraner, europäischer und internationaler Küche. Dinieren Sie z.B. im Meeresspezialitätenrestaurant "Nathan Outlaw at Al Mahara" umgeben von einem beeindruckenden Aquarium oder speisen Sie in modern asiatischem Ambiente im Restaurant "Junsui". 4 Bars und eine Poolbar runden das gastronomische Angebot des Hotels ab. Außerdem können die Restaurants und Bars der benachbarten Schwesternhotels "Jumeirah Beach Hotel" sowie "Madinat Jumeirah" sowie aller anderen Jumeirah Hotels in Dubai genutzt werden. Ein Swimmingpool mit Kinderpool und ein privater Strandabschnitt am Jumeirah Strand mit Strandliegen und Sonnenschirmen stehen Ihnen zur Verfügung und laden zum Verweilen ein. Im Mai 2016 wurde zudem "The Terrace" eröffnet, eine 10.000 qm große Plattform, die 100 Meter in das Meer hinaus ragt und Entspannung auf höchsten Niveau bietet. Genießen Sie dort den Komfort von zwei weiteren Swimmingpools sowie luxuriösen Cabanas (gegen Gebühr) oder lassen Sie sich im Restaurant "Scape" bei verschiedenen Gerichten der südamerikanischen, asiatischen und mediterranen Küche verwöhnen. Eine Bar sowie eine Swim-Up Bar stehen auf "The Terrace" ebenfalls zur Verfügung. Zur weiteren Ausstattung des Hotels zählen WLAN im gesamten Resort sowie das "Talise Spa" mit Hallenbad, Dampfbad und Sauna.

Zimmer (202)

Deluxe Suite

Ca. 170 qm, luxuriös ausgestattete Suite auf 2 Etagen, mit sep. Wohn- und Schlafzimmer, Butler-Service, Badezimmer mit Jacuzzi-Badewanne, sep. Dusche und WC, Föhn, Bademantel, Hausschuhen, hochwertigen Pflegeprodukten von "Hermès", 2 TV, iMac® Computer, Telefon, WLAN, Klimaanlage, Safe und großen Fenstern mit Meerblick.

Panoramic Suite

Ca. 225 qm, wie Deluxe Suite, mit Panoramafenstern über beide Etagen, die einen atemberaubenden Blick über den Arabischen Golf und den Jumeirah Strand bieten.

Two Bedroom Deluxe Suite

Ca. 335 qm, wie Deluxe Suite, jedoch mit einem Wohnraum und zwei separaten Schlafzimmern.

Diplomatic Three-Bedroom Suite

Ca. 670 qm, zwei Schlafzimmer mit Kingsize-betten, ein Twinbetten-Schlafzimmer, separate Wohnbereiche sowie eigenes Esszimmer, Meerblick.

Verpflegung

Frühstücksbuffet im Bab Al Yam oder Junsui inklusive. Bei gebuchter Halbpension zusätzlich Mittag- oder Abendessen im Bab Al Yam (Buffet) inklusive.

Restaurants

Im Meeresspezialitäten-Restaurant Nathan Outlaw at Al Mahara tauchen Sie in die Tiefen des Meeres ein. Das Al Iwan serviert traditionelle arabische und internationale Köstlichkeiten in arabischem Flair. 200 m über dem Meer speisen Sie im Al Muntaha mit atemberaubendem Blick und europäischer Küche. Junsui ist ein modernes, asiatisches Restaurant mit spektakulären Lichteffekten. Das Bab Al Yamgeöffnet zum Frühstueck, Mittag und Abendessen. Zudem Lounge Sahn Eddar mit leichten Speisen, Nachmittagstee und Schokoladenfontäne. Scape Restaurant auf der Terrasse serviert leichte, farbenfrohe Küche. Die SkyView Bar ist ein Highlight für Cocktails am Abend.

Sport & Wellness

Sport

Fitness-Center, Squash, Snooker. Alle Sportangebote des Jumeirah Beach Hotels können in Anspruch genommen werden (teilweise gegen Gebühr). Zudem Zugang zum "Wild Wadi" Wasserpark. Gegen Gebühr: Wasserski, Windsurfen, Segeln, Tauch-, Schwimm- und Tennisschule im Schwesterhotel Jumeirah Beach Hotel, Golf in der Nähe.

Wellness

Erholung und Entspannung bietet der luxuriöse Wellnessbereich Talise Spa im 18. Stock. Der integrierte Health Club bietet zwei Fitness-Center sowie zwei Swimmingpools und Jacuzzis. Sauna und Dampfbad (separater Bereich für Frauen sowie Bereiche für Männer und Frauen gemischt). Gegen Gebühr: Massagen, Aromatherapien, kosmetische Anwendungen.

Das sagen unsere Kunden:

Herr Tellemanns schrieb im November 2013:

Wir zählen zu der Kategorie "Einfache Touristen". Der letzte Tag unserer Dubai Reise zum Burj al Arab war mit sehr viel Respekt begleitet. Wenn man allerdings von der Security beim Check vor der Brücke mit "Welcome Mr. Tellemanns to the Burj al Arab" begrüsst wird, fällt man schon in die Autositze zurück. Der Check in erfolgte im Office unserer Suite und wir hatten das Glück, von einer Deutschen Angestelten im BaA informiert zu werden. Das Hotel ist unbeschreiblich!! Alles läuft locker, ohne Prahlerei und Regelkunde von statten. Der Service ist unglaublich. Jeder, wirklich jeder kümmerte sich um uns! Wenn man das erleben durfte, ist es schon schwer, den nächsten Urlaub zu planen... Fazit unserer Reise bleibt aber: Bei einer Dubai Reise ist das "Bury al Arab" ein Muss. Man muss es wirklich einmal erleben (dürfen).

Frau Schulte schrieb im Oktober 2010:

Den High Tea im „Burj al Arab“ kann ich auch empfehlen. War ein echtes Erlebnis und wir haben so viele kleine Köstlichkeiten zu essen bekommen, dass wir abends nichts mehr gegessen haben (ich hatte den Slot von 16:00 – 18:00 Uhr gebucht)...