Ein Bild der Route 66 bei Sonnenuntergang, die sich durch eine wüstenähnliche Landschaft erstreckt. Der Himmel ist in dramatische Orange- und Rottöne getaucht und auf dem Asphalt ist das ikonische Route 66-Symbol zu sehen.

Die berühmte Route 66

Eine Gruppe von Motorradfahrern fährt auf einer kurvigen Straße durch eine hügelige Landschaft. Im Vordergrund ist ein Motorrad mit gelbem Verkleidungsteil zu sehen, dahinter folgen weitere Fahrer. Der Himmel ist teilweise bewölkt, und die natürliche Umgebung weist Buschland und entfernte Hügel auf.

Fahrspaß auf der Route 66

Altes Tankstellenszenario mit Vintage-Zapfsäulen und Reklameschildern von "Phillips 66" sowie einem klassischen gelben Schulbus im Hintergrund. Ebenfalls zu sehen sind ein Ersatzrad und eine Straßenlaterne.

Alte Tankstelle

Blick auf die beeindruckenden roten und bräunlichen Felsformationen des Grand Canyon bei Tageslicht, mit Schattenspielen durch die tief stehende Sonne, welches die Textur und die Erosionsschichten der Schlucht hervorhebt.

Grand Canyon

Ein bekanntes Schild mit der Aufschrift "Welcome to Fabulous Las Vegas Nevada" vor einem blauen Himmel, mit einer roten Sternspitze an der oberen Kante und dem Mandalay Bay Hotel im Hintergrund.

Las Vegas

Blick auf die Skyline von Chicago mit Wolkenkratzern, einem Strand am Lake Michigan und dem Lincoln Park an einem sonnigen Tag.

Chicago

Karte, die eine Reiseroute durch die USA von Los Angeles, Kalifornien, nach Chicago, Illinois, zeigt, mit markierten Zwischenstopps in Städten wie Las Vegas, Grand Canyon NP, Santa Fe und anderen.

Reiseverlauf „Route 66“

Route 66

15 Tage Motorradreise entlang der berühmten Route 66

8 Bundesstaaten und fast 4.000 Kilometer liegen zwischen Chicago und Los Angeles. Von der letzten Ruhestätte Abraham Lincolns in Springfield/Illinois durch das fruchtbare Oklahoma zu den saftigsten Steaks von Texas - die Route 66 führt durch das Herz Amerikas. Die indianisch geprägte Stadt Santa Fe begeistert genauso, wie die verschlafenen Eisenbahnstädtchen Gallup und Williams in Arizona. Weiter über den Colorado River und die Mojave Wüste zum Pazifik - diese Motorradreise in einer internationalen Gruppe wird unvergesslich bleiben. Ca. 4.160 km

Highlights

  • Übernachtung in motorradfreundlichen Hotels entlang der „Mother Road“
  • Original EagleRider® Motorradjacke und Willkommens- und Abschiedsessen sowie Frühstück an den Fahrtagen inklusive
  • Auswahl aus allen HarleyDavidson® Modellen

Angebot für Route 66 anfragen

15 Tage
ab 4.803 €

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Chicago

    Individuelle Anreise nach Chicago und Transfer in Eigenregie zu Ihrem Hotel. Je nach Ankunftszeit können Sie sich die schöne „Windy City“ am Lake Michigan anschauen. Besuchen Sie das Adler Planetarium oder den Frank Lloyd Wright Historic District in Oak Park, bummeln Sie durch die Innenstadt oder genießen Sie spektakuläre Aussichten vom höchsten Gebäude der Stadt, dem Skydeck (fakultativ). Am Abend findet ein gemeinsames Willkommensessen statt. Eine Nacht im Palmer House Hilton Chicago (gehobene Mittelklasse).

  2. 2. Tag: Chicago - Springfield

    Der Morgen startet mit dem Transfer zur Eagle Rider Station, danach holen Sie Ihre Motorräder ab und begeben sich auf den ultimativen "Road Trip" auf der legendären Route 66. Die Route führt Sie südlich entlang des „Pontiac Trails“, durch Juliet und mit Halt am RT 66 Museums (fakultativ). Eine Nacht in Springfield. Ca. 299 km

  3. 3. Tag: Springfield - St. Louis

    Heute überqueren Sie die Staatsgrenze nach Missouri in Richtung St. Louis, welches am Fluss Mississippi liegt und Sie mit dem Gateway Arch begrüßt, dem „Tor zum Westen“. Auf dem Weg lernen Sie das Landesinnere Amerikas kennen und durchqueren Maisfelder und kleine Städte. Eine Nacht in St. Louis. Ca. 186 km

  4. 4. Tag: St. Louis - Joplin

    Auf dem Weg nach Joplin geht es durch den „Devils Elbow“, eine der schönsten Teilstrecken der Route 66. Insgesamt ist die Landschaft von Missouri sehr abwechslungsreich. Unterwegs halten Sie und lernen die Route 66 Ikone Gary am „Gay Parita's“ kennen. Eine Nacht in Joplin. Ca. 536 km

  5. 5. Tag: Joplin - Oklahoma City

    Sie fahren heute Richtung Westen über sanfte Hügellandschaften. Die Tour führt Sie in den Bundesstaat Oklahoma, der 1907 als 46. Staat der Union beitrat. Die enge Verbundenheit des Staates mit der Geschichte der Indianer in den USA ist überall sichtbar. Eine Nacht in Oklahoma City. Ca. 408 km

  6. 6. Tag: Oklahoma City - Amarillo

    Am Morgen startet die Reise nach Texas. Entlang des Chisholm Trail fahren Sie durch Yukon und El Reno und halten am Route 66 Museum in Clinton. In Ihrem heutigen Etappenziel, dem Ort Amarillo, können wir Ihnen das „Big Texan Steakhouse“ empfehlen - hier gibt es die angeblich besten Steaks im ganzen Bundesstaat! Eine Nacht in Amarillo. Ca. 426 km

  7. 7. Tag: Amarillo - Santa Fe

    Weiterfahrt ins „Land der Verzauberung“, New Mexico. Nach der Durchquerung der weltberühmten Cadillac Ranch halten Sie in Adrian, Texas. Durch Komantschenland und die High Plains erreichen Sie das schöne Santa Fe. Die Stadt aus spanischen und indianischen Einflüssen bietet Ihnen eine einzigartige Mischung und Atmosphäre. 2 Nächte in Santa Fe. Ca. 485 km

  8. 8. Tag: Santa Fe

    Ein ganzer Tag steht Ihnen für die Erkundung der wunderschönen Stadt Santa Fe zur Verfügung. Ein erstaunlicher geschichtlicher, künstlerischer und kultureller Reichtum erwartet Sie. Santa Fe, das auf einer Höhe von 2.140 m liegt, ist die Hochburg für alles, was „Southwest“ angeht, das heißt Kunst, Mode, Inneneinrichtung, Farben, Architektur und vieles mehr.

  9. 9. Tag: Santa Fe - Gallup

    Richtung Süden geht es heute über die Stadt Albuquerque und den Rio Grande in die Weite der Navajo Wildnis. Der weitere Verlauf führt Sie entlang des Cibola National Forest nach Gallup, einer berühmten Eisenbahnstadt und Hochburg für Indianer. Eine Nacht in Gallup. Ca. 434 km

  10. 10. Tag: Gallup - Grand Canyon

    Über die Grenze nach Arizona geht es zum Petrified Forest Nationalpark, einen versteinerten, urgeschichtlichen Wald mit riesigen Bäumen. Hier haben Sie Zeit die atemberaubende Landschaft zu erkunden und die Weite des Landes zu genießen. Vorbei an Flagstaff erleben Sie heute einen der Höhepunkte Ihrer Reise - den Grand Canyon. Bei einem kühlen Getränk beobachten Sie den Sonnenuntergang. Eine Nacht in der Umgebung des Grand Canyon. Ca. 550 km

  11. 11. Tag: Grand Canyon - Laughlin

    Am Morgen erleben Sie den Grand Canyon aus der Vogelperspektive bei einem Helikopterflug (inklusive) über den Canyon (inklusive). Anschließend fahren Sie weiter am Rande des Canyons mit vielen spektakulären Fotostopps. Später geht es zurück auf die Route 66. Nach einigen Zwischenstopps wie z.B. in Seligman, erreichen Sie Laughlin. Eine Nacht in Laughlin. Ca. 410 km

  12. 12. Tag: Laughlin - Las Vegas

    Zunächst fahren Sie durch die alte Geisterstadt Oatman und über den berühmten Hoover Damm. Im Anschluss erreichen Sie das glitzernde und lebendige Las Vegas, die Metropole der Glücksspiele und des Entertainments. Eine Nacht in Las Vegas. Ca. 210 km

  13. 13. Tag: Las Vegas - Victorville

    Die heutige Etappe führt Sie ins wunderbare Kalifornien, dem letzten Bundesstaat auf Ihrer Reise. Auf dem Weg durchqueren Sie die Mojave-Wüste, in der Sie absolute Stille und unterschiedlichste Farbfacetten erleben. Eine Nacht in Victorville. Ca. 452 km

  14. 14. Tag: Victorville - Los Angeles

    Die letzte Etappe führt Sie in das berühmte Los Angeles. Sie legen erst 66 Meilen auf dem Angeles Crest Highway durch das bergige Gebiet des Angeles National Forest zurück. Der Highway gilt als eine der besten Motorradstrecken in Südkalifornien und erhebt sich über 2.300 Meter. Das Ende Ihrer gesamten Etappe haben Sie erreicht, wenn Sie das „End of the Trail“-Schild am Santa Monica Pier sehen. Ein Gefühl der Freude und Euphorie, dass man die Reise geschafft hat, von der die meisten nur träumen können und ein Gefühl von Trauer, wenn man bedenkt, dass die Fahrt nun zu Ende ist. Abgabe der Motorräder in der Eagle Rider Station und Transfer ins Hotel. Am Abend können Sie ihre Reise bei einem gemeinsamen Abschiedsessen ausklingen und die erlebten Eindrücke noch einmal Revue passieren lassen. Eine Nacht im Sonesta Los Angeles Airport LAX (gehobene Mittelklasse). Ca. 199 km

  15. 15. Tag: Los Angeles

    Individuelle Abreise oder Verlängerungsaufenthalt.

Reisetermine

  • Mittwochs: 8.5., 29.5., 4.9.
  • Donnerstags: 4.4., 25.4., 2.5., 9.5.*, 23.5., 30.5.*, 20.6., 27.6., 11.7., 25.7., 8.8.*, 22.8., 29.8.*, 5.9., 12.9., 19.9.*, 5.10.
  • *Termine mit deutschsprechender Begleitung (siehe Hinweise)

Inklusivleistungen

  • Motorradreise lt. Reiseverlauf
  • Transfer am 2. Tag und 14. Tag zwischen Hotel und Eagle Rider ® Station
  • 14 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels (zweckmäßig bis gehobene Mittelklasse) (DB1X Doppelzimmer mit 2 Personen/1 Motorrad, DB2X Doppelzimmer mit 2 Personen/2 Motorräder, EB1X Einzelzimmer mit 1 Person/1 Motorrad)
  • Kleines Frühstück an Fahrtagen, Willkommens- und Abschiedsessen
  • Auswahl aus allen Harley-Davidson Modellen aus unserem Programm
  • 13 Tage Motorradmiete mit unbegrenzten Meilen, VIP-Versicherung Eagle Rider (siehe Hinweis), Rückerstattung Selbstbeteiligung im Schadensfall (siehe Hinweis), EUR 2 Mio. Haftpflichtversicherung
  • Einwegmiete
  • Kosten für Benzin und Öl an Fahrtagen
  • Mehrsprachige Begleitung (u.a. englischsprechend) bzw. teilweise auch deutschsprechende Begleitung (siehe Termine) als Guide oder Van Driver
  • Original EagleRider ® Motorradjacke
  • Halbschalenhelme für Fahrer und Beifahrer
  • EagleRider ® Mobile Tour Guide App
  • Begleitfahrzeug für Gepäck
  • Parkplatzgebühren an den Hotels
  • Gebühren für die Nationalparks
  • Helikopterflug am Morgen des 11. Tages über den South Rim am Grand Canyon
  • Alle lokalen Steuern auf eingeschlossene Leistungen
  • Reiseverlauf

Hinweise

  • Mindestteilnehmerzahl: 8 Motorräder (mehrsprachiger Termin) bzw. 5 Motorräder/8 Personen (Termin mit deutschsprechener Reiseleitung)
  • Auch buchbar im Doppelzimmer mit 2 Motorrädern (DB2X)
  • Auch buchbar im Einzelzimmer mit 1 Motorrad (EB1X)
  • Die Durchführung mit deutschsprechendem Guide ist nicht garantiert. Sofern es einen Termin mit deutschsprechendem Guide gibt, wird dieser automatisch angefragt, Sie erhalten zeitnah nach Buchung eine Information. Bei Nicht-Erreichen der Teilnehmerzahl bieten wir Ihnen einen Alternativtermin oder einen Termin mit mehrsprachigem Guide (u.a. englisch) an.
  • Pro Termin kann es mehrere Gruppen geben, die im Abstand von ca. 30 Minuten starten.
  • Mindestalter: 21 Jahre sowie mindestens einjährige Motorrad-Fahrerfahrung
  • Gepäckbegrenzung: ein Gepäckstück
  • Gesamtstrecke: ca. 4.160 km
  • Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.

Die VIP-Versicherung von EagleRider inkludiert die folgenden Schadensfälle

  • Unfallschäden: unfallbedingte (nicht fahrlässige) Schäden am Motorrad und Motorradzubehör (USD 2.000 Selbstbeteiligung) inkl. Abschleppdienst.
  • Diebstahlschutz: Diebstahl des Motorrads und des Motorradzubehörs, vorausgesetzt, das Motorrad war mit allen vom Vermieter bereitgestellten Schlössern verschlossen. Umfasst NICHT persönliche Gegenstände, die auf dem Motorrad oder in den Satteltaschen zurückgelassen wurden. (USD 5.000 Selbstbeteiligung)
  • Urlaubsunterbrechung: Im Falle einer mechanischen Panne, die eine Reparatur des Motorrads für mehr als 12 Stunden erfordert. Eine Reifenpanne ist hiervon ausgeschlossen. Der Mieter erhält bis zu USD 35/Tag für eine Ersatzmiete.

Die VIP-Versicherung inkludiert nicht

  • Diebstahl oder Beschädigung von persönlichem Eigentum.
  • Versicherung von zusätzliche Fahrern/Mietern beim Tausch von Mietmotorrädern innerhalb der Fahrgruppe.
  • Reifenpannen
  • Folgekosten eines selbstverursachten Schadens (z.B. Pannendienst, Abschleppwagen)
  • Gegen einen Aufpreis von zzt. USD 10/Miettag (zahlbar vor Ort) können Sie die VIP Zero Versicherung buchen, diese reduziert u.a. die Selbstbeteiligung auf USD 0 und die Reparatur von Reifenpannen ist inkludiert (Abschleppkosten bis max. USD 100 werden von EagleRider gezahlt).
  • Die Rückerstattung der Selbstbeteiligung im Schadensfall (siehe auch Reiseunterlagen) erfolgt maximal bis zum Höchstbetrag der Selbstbeteiligung des Vermieters und gilt auch für Schäden an Rädern inkl. Radkappen, Glasschäden (Scheiben, Scheinwerfer, Außenspiegel) und Schäden an Unterboden, Motorabdeckung, Auspuff und Achsen (exklusive Folgeschäden an Motor, Kupplung und Aggregaten).

Angebot für Route 66 anfragen

15 Tage
ab 4.803 €