Blick auf eine typische Straßenszene im French Quarter von New Orleans mit farbenfrohen Gebäuden und Balkonen, die üppig mit Pflanzen dekoriert sind. Im Vordergrund ist der Rücken eines Musikers zu sehen, der eine Sousaphon trägt, deren goldene Oberfläche im Sonnenlicht glänzt.

New Orleans

Ein historischer Straßenbahnwagen der St. Charles Linie fährt entlang einer baumgesäumten Strecke in New Orleans. Passagiere sind durch die Fenster sichtbar, während die Sonne das Bild in ein weiches Licht taucht. Im Vordergrund sind blühende Büsche und ein Straßenschild mit der Aufschrift "Joliat" erkennbar.

romantischer_sueden-usa-new_orleans-st_charles-streetcar

Luftaufnahme einer malerischen Küstenstadt bei Sonnenuntergang mit traditionellen Gebäuden, üppigem Grün, und einer angrenzenden Bucht, die sich ins Hinterland erstreckt.

Charleston

Blick auf die Uferpromenade einer Stadt mit historischen und modernen Gebäuden bei Sonnenuntergang. Im Vordergrund befindet sich ein Fluss, auf dem ein Unterstützungsboot fährt und eine Fähre angelegt ist. Der Himmel ist klar mit wenigen Wolken und einem Kondensstreifen eines Flugzeugs.

Savannah

Blick auf ein großes, historisches Gebäude mit Ziegelfassade und mehreren Türmen im Stil eines spanischen Schlosses, umgeben von einem gepflegten Garten mit grünem Rasen, hohen Palmen und bunten Blumenbeeten unter einem klaren blauen Himmel.

St. Augustine

Karte der südöstlichen Vereinigten Staaten mit einer Reiseroute, die Städte und Sehenswürdigkeiten von Louisiana bis Florida umfasst, einschließlich New Orleans, Vicksburg, Memphis, Nashville, Great Smoky Mountains Nationalpark, Asheville, Charleston, Savannah, St. Augustine und Orlando. Die Route ist durch eine schwarze Linie mit grauen Punkten bei jeder Haltestelle gekennzeichnet. Der Golf von Mexiko befindet sich im Südwesten und der Atlantische Ozean im Osten.

Reiseverlauf „Romantischer Süden“

Romantischer Süden

18 Tage Autorundreise durch den Süden der USA

Sie starten in Orlando im Sonnenstaat Florida und erkunden von dort aus die schönsten Orte des amerikanischen Südens, wie Memphis und New Orleans. Dabei dürfen natürlich Country, Blues und Rock’n’Roll nicht fehlen. Besonderes Highlight ist die Übernachtung auf einer romantischen Plantage.

Highlights

  • Natur pur in den Great Smoky Mountains
  • Übernachtung auf der Oak Alley Plantation
  • Facettenreiche Musikgeschichte in Memphis und Nashville
18 Tage
Preis auf Anfrage verfügbar!

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Orlando

    Übernahme des separat gebuchten Mietwagens und Fahrt zum Hotel. Eine Nacht in Orlando.
    Standard-Variante: Eine Nacht im Holiday Inn & Suites across Universal (Mittelklasse).
    Superior-Variante: Eine Nacht im Rosen Shingle Creek (gehobene Mittelklasse).

  2. 2. Tag: Orlando - St. Augustine

    Vielleicht möchten Sie die breiten Strände von Daytona Beach sehen, bevor Sie St. Augustine erreichen, die älteste Stadt Amerikas mit spanischem Flair und liebenswertem Kleinstadtcharakter. Eine Nacht in St. Augustine. Ca. 175/184 km
    Standard-Variante: Eine Nacht im The Ponce St. Augustine Hotel (Mittelklasse).
    Superior-Variante: Eine Nacht im Sebastian Hotel, am member of Radisson Individuals (gehobene Mittelklasse).

  3. 3. Tag: St. Augustine - Savannah

    Heute geht es Richtung Norden an der Atlantikküste entlang in die Hafenstadt Savannah. Die Stadt ist bekannt für ihre beeindrucke Agentur und echtes Südstaaten-Flair. Bei einem Spaziergang kann man die zahlreichen, wunderschön restaurierten Antebellum-Häuser bewundern. Savannah zählt zu den fußgängerfreundlichsten Städten der USA, die malerischen Plätze der Stadt mit ihren Denkmälern und Springbrunnen lassen sich so ideal zu Fuß erkunden. 2 Nächte in Savannah. Ca. 305/295 km
    Standard-Variante: 2 Nächte im Best Western Plus Historic District (zweckmäßig).
    Superior-Variante: 2 Nächte im Thompson Savannah (gehobene Mittelklasse).

  4. 4. Tag: Savannah

    Spazieren Sie auf den restaurierten Straßen zur Riverfront Plaza, bestaunen Sie Lagerhäuser und Passagen aus dem 19. Jahrhundert und genießen Sie danach einen entspannten Tag im traditionellen alten Zentrum der Stadt, dem City Market mit seinen Restaurants und Kunstgalerien.

  5. 5. Tag: Savannah - Charleston

    Die heutige kurze Etappe erlaubt einen Abstecher auf die vorgelagerte Insel Hilton Head mit langen, weißen Stränden. Weiterfahrt nach Charleston, wo sich ein Ausflug zum historischen Fort Sumter lohnt, das auf einer künstlichen Insel liegt und nur per Boot erreicht werden kann. Eine Nacht in Charleston. Ca. 172/180 km
    Standard-Variante: Eine Nacht im Holiday Inn Riverview (Mittelklasse).
    Superior-Variante: Eine Nacht im Francis Marion Hotel (Mittelklasse).

  6. 6. Tag: Charleston - Atlanta

    Gönnen Sie sich einen gemütlichen Bummel auf der Meeting Street, über East Battery zur Catfish Row, bevor Sie sich auf den Weg ins Landesinnere zur Hauptstadt des Staates Georgia, Atlanta, begeben. 2 Nächte in Atlanta. Ca. 485 km/530 km
    Standard-Variante: 2 Nächte im Fairfield Inn Atlanta Downtown (Mittelklasse).
    Superior-Variante: 2 Nächte im The American Hotel Atlanta Downtown - a DoubleTree by Hilton (Mittelklasse).

  7. 7. Tag: Atlanta

    Atlanta zeigt sich als moderne Metropole. Trotzdem ist hier und da noch der alte Südstaaten-Charme zu finden, wie ihn Margaret Mitchell in „Vom Winde verweht“ beschrieben hat; ihr Wohnhaus in der Peachtree Street kann besichtigt werden. Darüber hinaus kann die Geburtsstadt Martin Luther Kings mit einer Gedenkstätte für den weltbekannten Bürgerrechtler aufwarten. Auch eine Erkundung des Centennial Olympic Park, dem Austragungsort der Olympischen Sommerspiele von 1996, ist lohnenswert.

  8. 8. Tag: Atlanta - Asheville

    Ihr Tagesziel ist das schöne, direkt an der Panoramastraße Blue Ridge Parkway gelegene Asheville, das vielseitige Kulturhighlights im Stadtzentrum sowie Outdooraktivitäten in der Umgebung zu bieten hat. Um den Ausblick über die Blue Ridge Mountains zu genießen, bieten sich z. B. eine Wanderung oder eine Tour mit dem Mountainbike an. Alternativ lohnt sich ein Bummel durch den River Arts District mit seinen zahlreichen Kunstgalerien sowie ein Besuch in einer der vielen Craft Beer-Brauereien. Eine Nacht in Asheville. Ca. 335/320 km
    Standard-Variante: Eine Nacht im Red Roof Asheville (zweckmäßig).
    Superior-Variante: Eine Nacht im Crowne Plaza Resort Asheville (Mittelklasse).

  9. 9. Tag: Asheville - Nashville

    Die wunderschöne Bergwelt der Great Smoky Mountains erwartet Sie heute. Weiter durch Ost- und Mitteltennessee geht es dann nach Nashville ins Zentrum der Country-Musik. Die Country Music Hall of Fame gibt einen guten Überblick und in den urigen Honky Tonk-Bars am Broadway hört man vielleicht die Stars von morgen. Eine Nacht in Nashville. Ca. 475 km
    Standard-Variante: Eine Nacht im Holiday Inn Nashville Vanderbilt (Mittelklasse).
    Superior-Variante: Eine Nacht im Hotel Preston (Mittelklasse).

  10. 10. Tag: Nashville - Memphis

    „Music Highway“ heißt die Reisestraße nach Memphis und tatsächlich haben sich viele Musikrichtungen in dieser Region entwickelt und etabliert. Unvergessen ist Elvis Presley, dessen Anwesen „Graceland“ täglich tausende Fans besuchen. Die Beale Street mit unzähligen Bars und Restaurants sollte unbedingt auf Ihrem Tagesplan stehen. Eine Nacht in Memphis. Ca. 345 km
    Standard-Variante: Eine Nacht im Crowne Plaza Memphis (Mittelklasse).
    Superior-Variante: Eine Nacht im Guest House at Graceland (Mittelklasse).

  11. 11. Tag: Memphis - Vicksburg

    Allen Freunden des Blues empfehlen wir eine Fahrt über Indianola. Hier gibt es das B. B. King Museum, das ganz dem bedeutenden Gitarristen und Sänger gewidmet ist. Vicksburg ist bekannt für seine Antebellum-Häuser, wie das Anchuca Historic Mansion & Inn, das besichtigt werden kann. Eine Nacht in Vicksburg. Ca. 400/390 km
    Standard-Variante: Eine Nacht im Hampton Inn & Suites Vicksburg (Mittelklasse).
    Superior-Variante: Eine Nacht im Corners Mansion Inn (Mittelklasse).

  12. 12. Tag: Vicksburg - Vacherie/Oak Alley Plantation

    Am Mississippi wurden viele Plantagenhäuser aus der Zeit vor dem Bürgerkrieg restauriert und stehen zur Besichtigung offen, z. B. die Laura Plantation bei Vacherie. Schon die ehemalige Zufahrt zur Oak Alley Plantation, die von 300 Jahre alten Eichen gesäumt ist und den Blick auf das Gebäude im neugriechischen Stil freigibt, ist einmalig. Sie gilt als eine der schönsten Südstaatenplantagen und war schon Kulisse vieler Filme, wie z. B. „Interview mit einem Vampir“. Südstaatenfeeling pur! Eine Nacht in Vacherie. Ca. 335 km
    Standard-/Superior-Variante: Eine Nacht in der Oak Alley Plantation (Mittelklasse).

  13. 13. Tag: Oak Alley Plantation - New Orleans

    Die Wiege des Jazz und Stadt der unbeschwerten Lebensfreude, die in Amerika auch liebevoll „The Big Easy“ genannt wird, erwartet Sie. Freuen Sie sich in New Orleans auf das einmalige French Quarter, einen Spaziergang am Mississippi oder im idyllischen Garden District. 2 Nächte in New Orleans. Ca. 90 km
    Standard-Variante: 2 Nächte im Holiday Inn Superdome (Mittelklasse).
    Superior-Variante: 2 Nächte im Homewood Suites by Hilton New Orleans French Quarter (Mittelklasse).

  14. 14. Tag: New Orleans

    Bummeln Sie durch die Gassen, besuchen Sie das Louisiana State Museum, lauschen Sie den Jazz-Klängen aus den vielen Kneipen und probieren Sie die scharfe kreolische Küche. Lassen Sie sich von der Lebensfreude der Einheimischen mitreißen.

  15. 15. Tag: New Orleans - Tallahassee

    Tallahassee ist die Hauptstadt des Sonnenstaates Florida und erstreckt sich über mehrere Hügel. Vielerorts sind die ruhigen Straßen mit Kleinstadtflair von mit Moos bewachsenen Bäumen gesäumt. Die Stadt heißt Sie mit typischem Südstaaten-Charme willkommen. Eine Nacht in Tallahassee. Ca. 640/620 km
    Standard-Variante: Eine Nacht im The Lodge at Wakulla Suites (zweckmäßig).
    Superior-Variante: Eine Nacht im Hampton Inn Pensacola Beach (Mittelklasse).

  16. 16. Tag: Tallahassee - Orlando

    Heute brechen Sie in südöstlicher Richtung auf, um zum Startpunkt ihrer Reise, Orlando, zurückzukehren. 2 Nächte in Orlando. Ca. 390/420 km
    Standard-Variante: Eine Nacht im Holiday Inn & Suites across Universal (Mittelklasse).
    Superior-Variante: Eine Nacht im Rosen Shingle Creek (gehobene Mittelklasse).

  17. 17. Tag: Orlando

    Nutzen Sie den Tag, um die vielen Vergnügungsparks ausgiebig zu erkunden. Erleben Sie die Fantasiewelt der Disney Parks, die Filmwelt der Hollywood- und Universal Studios und nutzen Sie das tolle Shopping-Angebot der zahlreichen Malls in und um Orlando.

  18. 18. Tag: Orlando

    Mit dieser Übernachtung und der Abgabe des separat gebuchten Mietwagens endet die Autoreise. Individuelle Verlängerung möglich.

Reisezeitraum

  • Täglich: 1.5.-30.4.

Inklusivleistungen

  • Autoreise lt. Reiseverlauf
  • 17 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels (zweckmäßig bis Mittelklasse) (Standard-Variante: UG1X) oder in den genannten oder gleichwertigen Hotels der Mittelklasse bis gehobenen Mittelklasse (Superior-Variante: US1X)
  • Reiseführer
  • Individueller Reiseverlauf

Hinweise

  • Mietwagen nicht inklusive.
  • Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.