Soma Bay Oktober 2008

Siamar Reisen – Ihr Spezialist für ausgezeichnete Fernreisen

  • engagierte und freundliche Mitarbeiter an 362 Tagen im Jahr erreichbar
  • ehrliche und professionelle Beratung mit langjähriger Länderkenntnis
  • flexible persönliche Reiseplanung ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten
  • marktübergreifende unabhängige Preisanalysen für optimale Preis Leistung
Individuelle Beratung

Soma Bay – ein wahrer Traum für Ruhe und Erholung, Oktober 2008

Als Reiseberater verbringt man natürlich nicht nur im Rahmen von Inforeisen Zeit im Ausland, sondern auch für den privaten Urlaub. Die gesammelten Erfahren lassen sich dann natürlich genauso schön weitergeben, wie zum Beispiel nach einem Urlaub an der Soma Bay:

Meinen Urlaub im Dezember des vergangenen Jahres verbrachte ich mit zwei Freunden in Ägypten. Dabei unternahmen wir auch einen wirklich schönen Ausflug von der Makadi Bay zur Soma Bay. Diese Bucht befindet sich ca. 45 km südlich von Hurghada und ist ein wahrer Traum für alle, die Ruhe und Erholung suchen! Die Fahrt dauerte ungefähr 15 Minuten und schon bei der Ankunft hatten wir aus unseren Jeep-Shuttle (hin und zurück ca. 7 € p.P.) einen herrlichen Blick auf die Berge der arabischen Wüste und das Rote Meer.

Als erstes fuhren wir zum Sheraton Soma Bay – mein absoluter Geheimtipp! Schon allein die Anfahrt durch die nachgebaute und bestens erhaltene Sphinx-Allee ist sehr mystisch. In der Eingangshalle setzt sich die geschichtliche Bauweise mit riesigen Statuen und Säulen der Pharaonenzeit fort. Und man hat durch die riesigen Fenster eine traumhafte Sicht auf das herrlich türkisfarbene Meer! Die Beach Villa dieser weitläufigen Anlage ist einfach der Hit, direkt am Meer und sehr großzügig geschnitten mit allem Komfort! Allerdings sind in der Anlage nur vereinzelte Kakteenarten zu finden, kurz: die Umgebung der Soma Bay ist eher etwas karg!

Ein weiteres Highlight ist der unendlich feine Sandstrand der unbedingt zum barfuß Spazierengehen einlädt, was wir auch gleich taten. Und das Allerschönste: Man kann sogar ohne Badeschuhe ins Wasser gehen. Zum Schnorcheln in den herrlichen, unberührten vorgelagerten Riffen, von denen uns einige andere Gäste unseres Hotels vorgeschwärmt hatten, blieb uns jedoch leider keine Zeit, da wir noch einige andere Ziele auf unserem Tagesplan stehen hatten.

So spazierten wir nun erst einmal hinunter zum Robinson Club Soma Bay, in dem Sport und Gesundheit großgeschrieben wird (Personal Training, Sauna, Fitness-Center u.s.w.). Dort gibt es beispielsweise ein riesiges altes buntes Schiff – ein Abenteuer, nicht nur für die Kleinen :o)

Von dort aus wanderten wir schräg durch die Wüste hinüber zum Hotel The Cascades Golf Resort & Spa at Soma Bay, ein sehr luxuriöses auf einem Hügel erbautes neues Anwesen – sogar mit eigenem Golfplatz! Gut angezogene Menschen mit Caddys im Schlepptau, so weit das Auge reicht… In der grünen Gartenanlage ist ein wunderschöner Springbrunnen mit einem kleinen Wasserfall integriert. Das Haus selbst ist innen im englischen Stil liebevoll gestaltet, d.h. mit dunklem Holz und blumigen Mustern, sehr edel und nobel!

Ein echtes Paradies für Wellness-Fans ist das integrierte Thalasso Center (das zweitgrößte Europas), was natürlich extra kostet.

Am Abend mussten wir dann leider schon zurück, doch ich bin mir sicher, dass wir wieder kommen werden.