Familienurlaub auf Mauritius, Juli 2013

Siamar Reisen – Ihr Spezialist für ausgezeichnete Fernreisen

  • engagierte und freundliche Mitarbeiter an 362 Tagen im Jahr erreichbar
  • ehrliche und professionelle Beratung mit langjähriger Länderkenntnis
  • flexible persönliche Reiseplanung ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten
  • marktübergreifende unabhängige Preisanalysen für optimale Preis Leistung

Familienurlaub auf Mauritius, Juli 2013

Für Familie Keulon ging es auf nach Mauritius in das Trou aux Biches Beachcomber Golf Resort & Spa. Ihre Reise haben sie mit unserem Berater Sebastian Kunze geplant. Und wir freuen uns über den tollen und ausführlichen Reisebericht:

Hallo Herr Kunze,

ja leider ist nun unser Traumurlaub zu Ende und der Alltag hat uns wieder fest im Griff. Dieser Urlaub war mit Abstand der Beste, was den Komfort und Service betrifft, den wir bisher gemacht haben. Sie haben wirklich nicht zuviel versprochen, als Sie uns die Hotelanlage empfohlen haben. So etwas Schönes hatten wir vorher noch nicht erlebt.

Eigentlich fällt es mir gar nicht so leicht alles in Worten zu umschreiben. Alle waren bemüht es den Urlaubern recht zu machen und waren stets höflich und vor allem aufmerksam. So wie man sich eigentlich Urlaub vorstellt. Erholung, Ruhe, ein klein wenig Luxus und vor allem keine Menschenmassen! Aber mit Luxus meine ich nichts übertriebenes, alle Urlauber bewegten sich normal. Also schon allein für die Hotelanlage würde ich unbedingt noch einmal dorthin fliegen wollen.

Wir haben auch Ihren Rat befolgt und uns vom Hotel aus jeweils für unsere Unternehmungen ein Hoteltaxi genommen. So dass wir für jeweils zwei Ausflüge auch den gleichen Fahrer hatten. Wie immer waren alle nett und zuvorkommend. Mein Mann und meine Tochter wollten doch unbedingt diesen Unterwasserspaziergang machen, da sind wir nach Grand Baie gefahren. War ein tolles Erlebnis für die beiden; meine andere Tochter und ich haben oben vom Boot aus zugeschaut und wir hatten auch unseres Spaß.

Unser erster Ausflug ging allerdings in den Pampelmousegarden natürlich mit dt. sprechendem Guide. War sehr lustig und interessant. Anschließend waren wir danach im Wiener Cafe und haben lecker Eis gegessen und sind danach noch ins Aquarium gefahren. Das war auch sehr schön, zumal wir Glück hatten, weil ein Pfleger extra wegen uns und noch einer Familie die Haie und Schildkröten gefüttert hat. Dann sind wir anläßlich des Geburtstages unserer jüngsten Tochter in den Casela Bird Park gefahren und haben dort nach unserem Rundgang noch eine Safaritour mit dem Bus gemacht. War auch sehr, sehr lustig und der Park ist auch sehr schön und man hat eine super Aussicht vom Aussichtspunkt in die Tamarinbucht bzw. Flic en Flac. Diesen Strandabschnitt haben wir uns auch noch kurz angeschaut. Dann sind ja unsere Freunde angekommen und wir sind zusammen mit einem Kleinbus (auch vom Hotel) zum Blue Bay Marine Nationalpark gefahren, haben uns ein Boot gemietet und uns im Naturschutzpark per Glasboot die Unterwasserwelt angesehen. Anschließend durften wir noch an einer extra zugelassenen Stelle schnorcheln und sind danach zur Ile des Deux Cocos und verweilten dort noch ein Stündchen und haben sündhaft teuren Burger gegessen. Man gönnt sich ja sonst nichts.. Zwei Tage später haben wir noch eine 10 km lange Wanderung durch den Black River Nationalpark unternommen, natürlich auch zusammen mit unseren Freunden. Das war auch sehr interessant, aber auch anstrengend. Wir haben auch freilebende Papageien gesehen und am Ende unserer Wanderung sogar die seltenen Tanrak (Borstenigel) zu Gesicht bekommen. Zur Freude unserer Mädchen – die sehen ja sehr niedlich aus. Unsere Freund hatten natürlich noch eine Woche und haben noch einiges mehr unternommen.

Wir haben natürlich auch versucht, das ein oder andere kostenlose Wassersportangebot des Hotels in Anspruch zu nehmen. Das ist ja auch ein großer Vorteil dieser Hotelanlage gewesen. Man konnte nach Lust und Laune Glasboot, Tretboot, Kanu, Minikatamaran etc. fahren, wo man woanders viel Geld dafür bezahlen muss. Alles was wir davon benutzt haben, war immer in einem ordentlichen und sauberen Zustand, wie schon erwähnt auch die gesamte Hotelanlage. Wir haben auch die Möglichkeiten genutzt, in den unterschiedlichen Restaurants zu Abend zu essen.

Was auch sehr beeindruckend war, war der mauretanische Abend mit Live Musik, Sega Tanz, extra Küche und tollen Cocktails. Und unser Zimmer war auch super. Wir hatten eins ohne irgendwelche Nachbarn über uns, doch trotzdem tropische Außendusche nebeneinander zu unseren Freunden. In der Mitte unserer kleinen Gartenanlage war so ein Würgefeigenbaum, in dem haben sich zur Dämmerung immer die Vögel getroffen. Das war auch ein tolles, beeindruckendes Schauspiel. Sehr schön!!

Ich persönlich war am Abreisetag wirklich etwas traurig nach Hause zu müssen. Man könnte noch so viel erzählen und sicherlich können sie sehr viel zu dem einen und anderen ergänzen. Es war für mich rund um gelungen und erholsam. Auch vom Klima und Wetter war es für uns ideal. In der sogenannten Hochsaison wäre es uns zu heiß. Ich würde wieder, wenn ich noch mal die Gelegenheit hätte, zur gleichen Jahreszeit fahren.

Erst einmal vielen Dank für Ihre Rundumbetreuung vor unserer Reise und dass alles auch so toll mit der Buchung der Reise unserer Freunde geklappt hat und wir direkt nebeneinander waren und Ihre vielen wertvollen Tipps. Es hat alles wunderbar geklappt. Machen Sie weiter so!

Wir werden bei unserer nächsten großen Reiseplanung wieder auf Sie zurück kommen. Ich hätte auch gern mit Ihnen persönlich gesprochen, aber daraus wäre dann mit Sicherheit ein Stundengespräch geworden, das wollte ich Ihnen dann doch nicht antun.

Alles Gute für Sie! Bis zu unserer nächsten Reise!

Liebe Grüße von Familie Keulon

Individuelle Beratung