Surfen im Urlaub

EINZIGARTIG WIE IHRE REISE

  • engagierte und freundliche Mitarbeiter an 6 Tagen in der Woche erreichbar
  • ehrliche und professionelle Beratung mit langjähriger Länderkenntnis
  • flexible persönliche Reiseplanung ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten
  • marktübergreifende unabhängige Preisanalysen für optimale Preis Leistung
Erleben Sie die besten Surfspots weltweit

Die Surf-Hotspots der Welt

Die Freiheit auf hohen Wellen genießen und das nicht nur an den besten Surfspots, sondern zugleich in den schönsten Gegenden der Erde. Nach einem langen Tag auf der Jagd nach der höchsten Welle Entspannung im gemütlichen Hotel bei Sonnenuntergang. Und das Ganze geschmückt von wunderschönen Landschaften und faszinierenden Kulturen – Wir verraten Ihnen, wo Sie genau das finden und wann die beste Reisezeit dafür ist!


Surfen in Portugal

Portugal ist eine der besten Surfdestinationen Europas. Nach nur etwa 2 Stunden Flugzeiterreicht man das Land an der Atlantikküste, das Wellen für alle Surflevel zu bieten hat. Hier ist Surfen ganzjährig möglich, wobei sich die Bedingungen über das Jahr hinweg verändern. So sind die Sommermonate etwa von Juni bis September ideal für Anfänger, während Profis sich auf spektakuläre Wellen vor allem zwischen Oktober und April freuen dürfen. Das milde Klima ermöglicht es damit auch, dem deutschen Winter zu entfliehen und den Surfurlaub auch innerhalb Europas zu genießen.
Zu den beliebtesten Spots gehört unter anderem Peniche, sozusagen die Geburtsstätte der portugiesischen Surfkultur. Die Halbinsel sticht vor allem dadurch hervor, da sie verschiedenste Abschnitte bietet, die sowohl Anfängern als auch Profis die optimale Anlaufstelle bieten. Wer sich nicht selbst in die Wellen stürzten möchte, kann auch einfach zum gucken kommen, denn auch zahlreiche Weltmeisterschaften haben hier ihren Austragungsort. Auch die Algarve bietet mit Sagres einen großartigen Surf-Hotspot und ist zugleich ein wunderschöner Ausgangspunkt, um die Gegend an der südlichen Spitze des Landes zu erkunden und die maritime Welt auch beim Tauchen oder Whalewatching näher kennenzulernen. Nicht nur die unzähligen weiteren Surfspots entlang der über 1.000 Kilometer langen Küste machen Portugal zu der perfekten Destination für einen unvergesslichen Surfurlaub, sondern auch die große Auswahl an Surfcamps, ganzjährigen Kursen und günstigen Boardverleih sowie schließlich der zauberhaften Landschaft, die das Land zu bieten hat.
 

Surf-Urlaub in entspannter Atmosphäre

Memmo Baleeira

Das malerische Sagres an der westlichen Spitze der Algarve ist allein aufgrund seiner imposanten Felsen und abwechslungsreichen Landschaft einen Besuch wert. Zudem ist es einer der Reiseziele Portugals für Surfer. Die verschiedenen Strände bieten sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene die ideale Möglichkeit tolle Wellen zu bezwingen.

Naturverbundenes Surfresort in Portugal

Bukubaki Eco Surf Resort

Inmitten von Pinien und Eukalyptusbäumen verbringen Sie naturnahe Urlaubstage und sind dabei unweit von Peniche entfernt. Die portugiesische Stadt am Atlantik lockt Surfer, denn zum Beispiel der Strand von Praia de Medão Grande ist berühmt für seine Supertubos, große röhrenförmige Wellen, die ein besonderes Highlight darstellen.

Lassen Sie den Blick über das Meer schweifen

Vila Gale Lagos

Der etwa 5 Kilometer lange Sandstrand Meia Praia geht vom Ufer lange flach ins Wasser und ist nicht nur bei Familien ein beliebtes Ziel zum Baden. Für Wellensreiten und Windsurfen sowie Kitesurfen bietet das Meer ideale Bedinungen. Zudem Praktisch: Vor Ort lassen sich Ausrüstungen für Wind- sowie Kitesurfen ganz bequem mieten.


Surfen in Südafrika

Die Südspitze Afrikas, allen voran die Küste um Kapstadt und Port Elizabeth herum, gehört zu einem der windigsten Orte der Welt. Tolle Wellen und konstante Winde machen diese Region deshalb zu einem der besten Spots sowohl für Anfänger als auch Profis, die Surfer aus aller Welt lockt.
Einsteiger sollten die Monate September und Mai nutzen, während Fortgeschrittene sich von Juni bis Oktober über tolle Wellen, die selten unter zwei Meter Höhe erreichen, freuen dürfen. Mit welchen Hotels Sie Ihrem Traum von der nächsten großen Welle näher kommen, empfehlen wir Ihnen in einer kleinen Auswahl.

Traumhafte Wellen a Surfer-Hotspot Jeffrey's Bay

Supertubes Guesthouse

Etwa 80 Kilometer westlich von Port Elizabeth erstreckt sich der Strand von Jeffrey’s Bay, der als einer der Surfer Hotspots Südafrikas gilt. Hier finden sich Surf Spots verschiedener Schwierigkeitsgrade, sodass sowohl Anfänger als auch Profis voll auf ihre Kosten kommen. Das Supertubes Guesthouse in direkter Strandlage mit tollem Meerblick rundet den perfekten Surfurlaub ab.

Genießen Sie Gastfreundschaft im Sandals Guest House

Sandals Guest House

Die Hotelanlage liegt in einer malerischen Kulisse zwischen dem Indischen Ozean und der Garden Route. In Gehdistanz zum Surferparadies St. Francis Bay haben Surfer und alle, die dies noch wollen werden, ideale Bedingungen, um sich in die Wellen zu stürzen. Unterstützung bieten mehrere Surfschulen und –shops, die sich an diesem beliebten Spot angesiedelt haben. Im Sandals Guesthouse können Sie schließlich den Abend am Pool ausklingen lassen, um an nächsten Tag erneut das tosende Meer zu genießen.

Genießen Sie Strandurlaub mit atemberaubenden Meerblick

The Last Word Long Beach

Das Hotel befindet sich etwa 30 Fahrminuten von Kapstadt entfernt in dem kleinen Ort Kommetije, der zu einem der besten Surfspots weltweit zählt. Hier finden Sie nicht nur ausgezeichnete Surfbedingungen vor, sondern können die nächste große Welle vor der traumhaften Kulisse des Tafelbergs bezwingen und anschließend durch den weißen Sandstrand zurück zu Ihrem luxuriösen Strandanwesen gehen, in dem Sie dem malerischen Sonnenuntergang bei einem erfrischenden Drink genießen können.


Surfen auf den Malediven

Die Malediven, die vor allem für traumhafte Strände und eine malerische Unterwasserwelt bekannt sind, haben sich inzwischen zu einem kleinen Surferparadies entwickelt, das optimale Bedingungen für alle Surflevel bietet. Die Hauptsaison erstreckt sich von Juni bis September, in der es dann auch schon mal recht voll werden kann. Auf starke Wellen kann man sich zwischen Mai und August freuen. Und wer noch nicht so sicher auf dem Board ist oder Surfen generell erst lernen möchte, sollte die leichten Wellen zwischen Dezember und Februar nutzen, um die wunderschöne Kulisse aus glasklarem Wasser mit angenehmen warmen Temperaturen sowie palmengesäumten Stränden zu besurfen.
Die besten Gebiete sind im Übrigen das Nord Male Atoll sowie die äußeren Atolle. Für diese haben wir Ihne schon ein paar Hotelempfehlungen herausgesucht.

Das Adaaran Select Hudhuranfushi Resort im Nord Male Atoll

Adaaran Select Hudhuranfushi

Surfen und Relaxen Sie in dem schönen Resort im Nord Male Atoll. Neben top Surfsports in der Umgebung, die Sie bei Ausflügen mit dem Boot erreichen können, steht Ihnen fachkundiges Personal zur Seite. Zwischen den Surf-Sessions können Sie sich am Pool, Strand oder der Bar entspannen, Kräfte tanken und sich schließlich wieder in die Wellen stürzen. Im Resort ist die Anzahl der Surfer begrenzt und eine Anmeldung erforderlich.

Blick vom Cinnemon Dhonveli Maldives

Cinnamon Dhonveli Maldives

Das Resort befindet sich am südöstlichen Rand des Nord Male Atolls, an dem sich ein spitzen Surfspot, Pasta Point, befindet. Dieser lockt nicht nur Surfanfänger, sondern auch Profis auf die Insel, die es zu internationalen Wettbewerben herzieht. Aber auch Surfkurse werden angeboten, sodass Surfer verschiedenster Erfahrungsstufen auf ihre Kosten kommen. Um dabei die Meereswelt zu schonen, verfolgt man eine umweltschonende Surfpolitik, weshalb sich je nur maximal 30 Surfer auf der Insel befinden.

Blick auf das Anantara Dhigu Resort

Anantara Dhigu Resort

Das Resort im Süd Male Atoll befindet sich in direkter Strandlage. Bereits die Unterkünfte am Strand oder über dem Wasser, machen Lust sich in die Wellen des Indischen Ozeans zu stürzen. Auf dem Surfboard können Anfänger wie Fortgeschrittene mit der The Anantara Surf School by Tropicsurf die Wellen genießen. Die Surfschule bietet neben Kursen die Möglichkeit das nötige Equipment zu leihen und offeriert Bootsausflüge, um Sie zu den besten Surfspots in der Umgebung zu bringen.


Surfen auf Bali

Die indonesische Insel Bali ist nicht nur ein landschaftlicher Traum, sondern lockt auch Surfer in das angenehm warme Wasser. Zahlreiche Surfcamps haben sich bereits auf der kleinen Insel im Indischen Ozean angesiedelt und unzählige Spots bieten sowohl für Anfänger als auch Profis Spaß bei der Jagd nach der nächsten Welle. Vor allem Kuta und der gleichnamige Kuta Beach zählt zu den Surferhotspots. Surfschulen und -shops bieten hier alles, was das Herz begehrt.
Die ideale Reisezeit nach Bali erstreckt sich von Mai bis Oktober, also außerhalb der der Monsunzeit, in der es zu starken Niederschlägen kommen kann. Generell ist surfen aber auch in dieser Zeit möglich. Was Sie nun noch wissen müssen? Welche Hotels sich für Ihren Surfurlaub eigenen. Deshalb möchten wir Ihnen eine kleine Auswahl empfehlen.

Surfen Sie an der Südküste Balis

Bali Garden Beach Resort

In direkter Strandlage steht das Wasserabenteuer in diesen wunderschönen Resort, das im balinsischen Stil erbaut ist, im Vordergrund - egal ob in einem der drei Pools, dem Meer oder dem nahegelegenen Waterbom Park. Aber auch eine Vielzahl beliebter und großartiger Surfspots sammeln sich an der Südküste Balis, die für jedes Erfahrungslevel die richtige Welle bereithalten.

Lassen Sie sich von den Surfspots auf Lombok begeistern

Sheraton Senggigi Lombok

Das Resort, dessen Unterkünfte in Form eines Dorfes angeordnet sind, befindet sich auf Balis Nachbarinsel Lombok. Inmitten einer atemberaubenden Naturkulisse bietet der Ort Senggigi einen der beliebtesten Surfspots Indonesiens, der durch die Strandnähe der Anlage schnell erreicht werden kann. In der Surfschule des Ortes erhalten Anfänger Unterrichtsstunden - Profis können sich Ausflügen zu den besten Spots der Insel anschließen.

Legian Beach

Genießen Sie den Morgen in der tropischen Anlage im balinesischen Stil bei einem Thai Chi Kurs und folgen Sie anschließend einem kleinen Weg zum Strand, um sich in die Wellen zu stürzten. Sowohl Anfänger als auch erfahrene Surfer erhalten professionelle Unterstützung in der ansässigen Surfschule. Der Blick auf den Strand Legians lässt sich am Abend am besten von einem der Open-Air-Restaurants oder einem Ausflug zum benachbarten, quirligen Ortes Kuta genießen.


Surfen in Marokko

Marokko ist das Surf-Mekka europäischer Surfer in den Wintermonaten. Während es in Europa zu kalt zum Wellenreiten wird, kann das wenige Flugstunden entfernte Marokko mit angenehm warmen Temperaturen aufwarten. Entsprechend erstreckt sich die Hauptsaison von November bis März. Die besten Spot konzentrieren sich um Agadir herum, allen voran um den kleinen Ort Taghazout. Daneben bietet auch die Küste von Essaouira fantastischen Wellen und entsprechende Surfcamps. Sowohl Anfänger als auch Profis finden hier ideale Surf-Spots und natürliche tolle Hotels, die den perfekten Urlaub abrunden.

Surfen und entspannen im Paradis Plage

Paradis Plage

Das Resort präsentiert sich in einer Mischung aus modernen und marokkanischen Elementen. Ein Pool, eingebettet in eine Gartenanlage, lädt zum Entspannen und Genießen ein. Wellenreiter dürfen sich zudem nicht nur über die unmittelbare Strandnähe freuen, sondern auch eine Surfschule, die sowohl Ausrüstung verleiht als auch Kurse offeriert.

Luxuriöser Surfurlaub an Marokkos Hotspot

Hyatt Regency Taghazout

Der Surf-Hotspot Taghazout zieht Surfbegeisterte aus aller Welt an. Kombinieren Sie Ihren Surfurlaub mit Luxus in direkter Strandlage. Das wunderschöne Hotel bietet den idealen Ausgleich mit Ruhe, Entspannung und Wellness in einem eleganten Ambiente. Zudem werden Ihnen weitere Freizeitaktivitäten offiert, die Ihren Urlaub noch abwechslungsreicher gestalten.

Surfen im marokkanischen Taghazout

Radisson Blu Resort Taghazout Bay Surf Village

Das Hotel befindet sich in Taghazout, einem der schönsten Surfgebiete der Welt etwa 20 Kilometer von Agadir entfernt. Hier fängt das Wellenabenteuer bereits bei der Zimmerdekoration an und findet ihren Höhepunkt an der wunderschönen Atlantikküste. An dieser befindet sich die hauseigene Surfacademy unter Leitung professioneller Surflehrer, die neben einen Shop mit allem nötigen Equipment Anfänger wie Fortgeschrittene unterstützt.


Noch nicht das Richtige dabei? Dann zögern Sie nicht, uns nach weiteren Surfangeboten in traumhaften Hotels weltweit zu fragen. Lassen Sie uns Ihre Reise individuell nach Ihren persönlichen Ansprüchen zusammenstellen!

Bei Fragen zu Ihrem Urlaub stehen wir Ihnen genauso wie für Ihre Buchung von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr telefonisch und persönlich zur Seite. Schreiben Sie uns eine E-Mail an reisen@siamar.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular – teilen Sie uns Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen rund um Ihre Traumreise mit – unsere erfahrenen Berater und Länder-Spezialisten helfen Ihnen jederzeit gerne weiter und erarbeiten ein für Sie passendes Angebot.


Individuelle Beratung