Sugar Beach

Siamar Reisen – Ihr Spezialist für ausgezeichnete Fernreisen

  • engagierte und freundliche Mitarbeiter an 362 Tagen im Jahr erreichbar
  • ehrliche und professionelle Beratung mit langjähriger Länderkenntnis
  • flexible persönliche Reiseplanung ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten
  • marktübergreifende unabhängige Preisanalysen für optimale Preis Leistung
Individuelle Beratung
Sugar Beach
Flic en Flac Auf Karte anzeigen
1 Woche: ab 1.842 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 2.859 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 1.795 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 2.890 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 1.714 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 2.708 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 1.726 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 2.709 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 1.712 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 2.708 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 1.683 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 2.204 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 1.509 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 2.161 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 1.509 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 2.161 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 1.560 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 2.312 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 1.707 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 2.398 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 1.714 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 2.504 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 2.006 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 3.112 EUR p.P. HP
  • Eleganter Kolonialstil
  • Großzügig angelegte Poollandschaft
  • Großer Spa-Bereich
Alexander Klaus
Hotel-Check - wir waren für Sie vor Ort!

Alexander Klaus schreibt: „Das Sugar Beach ist ein modernes Hotel, das in einer schönen weitläufigen und sehr gepflegten Grünanlage liegt. Alle Zimmer haben mir gut gefallen. In ruhiger Umgebung liegt die Hotelanlage am schönen langen und recht flach abfallenden Strand. Wenn Sie es etwas lebhafter wünschen, sollten Sie am Wochenende unbedingt einmal den etwa 20 Minuten entfernten öffentlichen Strand besuchen. Dort ist es auch sehr schön und es warten viele Foodtrucks. Nach etwa einer halben Stunde erreichen Sie neben einem Supermarkt in Flic en Flac auch einige Restaurants und Bars. Insgesamt sind die Gäste der Anlage bunt gemischt, hier fühlt sich jedermann wohl! Die Preise der Getränke waren allgemein leider recht teuer. Sie haben die Möglichkeit das Dine Around mit dem Schwesternhotel La Pirogue in Anspruch zu nehmen. Zudem steht eine Vielzahl an Wassersportarten wie Schnorchelausflüge, Stand Up Paddling, Kayak- oder Glasbodenbootfahren zur Auswahl.“

Bitte beachten Sie, dass sich in diesem Hotel bis voraussichtlich Ende November 2018 eine Baustelle befindet und es zu akustischen Störungen kommen kann.

Lage:
Am langen, weitläufigen Sandstrand des beliebten Ortes Flic en Flac. Der Zielflughafen Mahébourg ist ca. 50 km entfernt.

Ausstattung:
Die gepflegte und weitläufige Anlage im eleganten Kolonialstil bietet das Hauptrestaurant „Mon Plaisir“ mit internationaler Küche und Live Cooking Buffet, das Restaurant „Tides“, welches direkt am Strand liegt und Fisch-/Meeresfrüchtespezialitäten bietet, sowie das „Citronella’s Café“ mit mediterraner Küche. Des Weiteren verfügt das Hotel über vier Bars, eine großzügig angelegte Poollandschaft sowie einen zweiten Ruhepool, Kinderpool, kostenfreien Internetzugang Wireless LAN, Friseur, Geschäfte und Boutiquen. Alle Einrichtungen und Freizeitangebote des benachbarten Schwesterhotels La Pirogue Resort können mitgenutzt werden.

Zimmer: 258
Standard Gartenblick: ca. 40 qm (60), hell und wohnlich, Bad, Dusche, WC, Föhn, Bademantel, TV, Radio, Telefon, kostenfreier Internetzugang WLAN, Klimaanlage, Minibar, Kaffee-/Teezubereiter, Safe, Balkon/Terrasse, im Haupthaus oder den Villengebäuden, Gartenblick.
Standard Meerblick: ca. 40 qm (104), wie Standard Gartenblick, im 1. Stock mit Balkon, mit Meerblick.
Superior Gartenblick: ca. 40 qm (36), wie Standard Gartenblick mit Badewanne. Im Erdgeschoss der Villengebäude (nicht im Haupthaus), größere Terrasse sowie Gartenblick.
Superior Meerblick: ca. 40 qm (30), wie Superior Gartenblick, näher zum Meer, Meerblick.
Superior Beach: ca. 40 qm (26), wie Superior Meerblick, Terrasse, direkt am Meer.
Superior Familienzimmer: ca. 80 qm (20), wie Superior, in der Anlage verteilt, zwei Superior Zimmer mit Verbindungstür.

Verpflegung:
Reichhaltiges Frühstücksbuffet inklusive. Bei gebuchter Halbpension zusätzlich abends Buffet im „Mon Plaisir“ und Menü im „Citronella’s Café“ inklusive. Im À-la-carte-Restaurant „Tides“ wird die Halbpension anteilig angerechnet. Bei gebuchter Vollpension und „All inclusive“ zusätzlich mittags gekennzeichnete Gerichte im „Citronella’s Café“ und „Tides” inklusive.

Sport:
Inklusive: Windsurfen, Kajak, Schnorchelausrüstung, Tretboot, Glasbodenboot, sechs Tennisplätze (Flutlicht), Yoga, Fitness-Center, Badminton, Fußball, Volleyball und Tischtennis. Golf auf dem Ile aux Cerf Golf Club (Greenfee inklusive, optionaler Golf Cart ca. EUR 25 pro Person und Golfrunde, exklusive Transfer). Gegen Gebühr: Tauchen, Wasserski, Parasailing, Banana-Boot, Fahrradverleih, Tennisbälle. Golfen im 18-Loch-Golfplatz „Tamarina“ (Greenfee ca. EUR 100, ca. 15 Minuten, inklusive Transfer).

Wellness:
Der große und elegante Spa-Bereich „Aura-Spa“ bietet den Gästen Entspannung pur.

Honeymooner:

Das sagen unsere Kunden:

Frau Endres schrieb im Oktober 2018:

Über das Sugar Beach als Hotelwahl waren wir sehr froh, da die Anlage großzügig und schön ist. Wir waren ja das letzte Mal 2005 dort, da hat sich viel getan. Im Positiven: Der zweite Pool, sensationell. Im Negativen: Das Essen und auch die Shows haben ein bisschen an Qualität eingebüßt, es gab auch nicht mehr die sehr liebevolle Bettdekoration. Insgesamt aber immer noch absolut empfehlenswert. Insgesamt ein durchaus gelungener Urlaub. Mauritius ist wirklich eine tolle Insel und wir würden auch wieder ins Sugar Beach fahren.

Eheleute Lauschke schrieb im Oktober 2012:

Und das war wunderschön - so wie man sich Flitterwochen vorstellt! Das Hotel liegt zauberhaft und ist sehr schön angelegt. Allerdings ist es schon in die Jahre gekommen und entspricht nicht überall wirklich einem 5-Sterne-Standard. Wir hatten aber trotzdem eine tolle Zeit und haben jeden Abend das Essen im Restaurant "Tides" direkt am Strand genossen. Hier war der Service perfekt! Am meinem Geburtstag hatten wir dann das Candle- Light-Dinner am Strand! Das war schon fast kitschig - aber total schön!