Coco Palm Dhuni Kolhu

Siamar – einzigartig wie Ihre Reise

  • engagierte und freundliche Mitarbeiter an 6 Tagen in der Woche erreichbar
  • ehrliche und professionelle Beratung mit langjähriger Länderkenntnis
  • flexible persönliche Reiseplanung ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten
  • marktübergreifende unabhängige Preisanalysen für optimale Preis Leistung
Lädt...
Coco Palm Dhuni Kolhu
Baa Atoll Auf Karte anzeigen
1 Woche: ab 2.761 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 3.358 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 2.236 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 3.902 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 2.236 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 3.347 EUR p.P. HP
Über Weihnachten und Silvester können die Preise stark variieren.
1 Woche: ab 2.957 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 4.872 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 2.957 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 4.872 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 2.942 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 4.852 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 2.728 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 4.476 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 1.984 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 2.903 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 1.992 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 2.911 EUR p.P. HP
1 Woche: ab 1.992 EUR p.P. HP
2 Wochen: ab 2.911 EUR p.P. HP
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
  • Hausriff
  • Zentrum für Meeresbiologie
  • Unter Palmen gelegenes Spa
  • 90% Empfehlungsrate
Sebastian Kunze
Hotel-Check - wir waren für Sie vor Ort!

Sebastian Kunze schreibt: „Auf der sehr grünen Insel Dhuni Kolhu liegt diese Anlage, die großen Wert auf die Erhaltung der Vegetation legt. Zusätzlich gibt es ein Marine Turtle Rescue Center auf der Insel sowie gute Schnorchelmöglichkeiten. Die Beach Villen bieten viel Privatsphäre inmitten tropischer Vegetation. Die Deluxe Villen hingegen haben die gleiche Ausstattung, verfügen jedoch zusätzlich über einen kleinen Plunge Pool. Das Highlight sind aber die 12 Wasservillen des Resorts, vor denen ich Delfine, Schildkröten und Haie in der Lagune sichten konnte. Abgerundet wird das gesamte Angebot durch eine sehr schmackhafte Küche.“

Gästemeinungen (229 Bewertungen)
  • Hotel 4.7
  • Zimmer 4.6
  • Lage 4.8
  • Sport & Unterh. 4.3
  • Service 4.8
  • Essen 4.8

Lage

Auf der ca. 700 m x 300 m großen Insel Dhuni Kolhu im Baa-Atoll gelegen. Der Zielflughafen Male ist ca. 130 km entfernt und in etwa 70 Minuten per Inlandsflug und anschließendem Boottransfer erreichbar.

Ausstattung

Ein traumhafter Strand, die herrliche Lagune und die nahezu unberührte Unterwasserwelt des Baa-Atolls zeichnen das Resort aus. Zwei Restaurants garantieren kulinarische Vielfalt: internationale Küche genießen Sie im „Cowrie“ Hauptrestaurant, thailändische Spezialitäten erwarten Sie im „Cornus“ zu dem auch der „Cornus Grill“ mit BBQ (saisonal) am Strand gehört. Eine Bar, eine Strandbar, ein Zentrum für Meeresbiologie, ein Souvenirshop, eine Bibliothek und kostenfreies WLAN runden das Angebot ab.

Zimmer (98)

Ocean Front Villa

ca. 87 qm (inklusive Außenbereich) (9), im maledivischen Stil erbaut, in Naturtönen gehalten und mit natürlichen Materialien ausgestattet, offenes Bad mit Dusche/WC, Föhn, Telefon, Klimaanlage, Deckenventilator, Minibar, Kaffee-/ Teezubereiter, Safe und Terrasse, an der Wasserlinie gelegen.

Beach Villa

ca. 87 qm (inklusive Außenbereich) (23), wie Ocean Front Villa, zurückversetzt vom Wasser inmitten tropischer Vegetation gelegen.

Sunset Beach Villa

ca. 87 qm (inkl. Außenbereich) (25) wie Beach Villa, auf der Sonnenuntergangsseite am schönen, breiten Strand gelegen.

Deluxe Villa

ca. 87 qm (inklusive Außenbereich) (27), wie Beach Villa, mit Plunge Pool auf der Terrasse.

Lagoon Villa

ca. 87 qm (inklusive Außenbereich) (6), wie Deluxe Villa, auf Stelzen in die Lagune gebaut, mit geschlossenem Bad mit Jacuzzi-Badewanne, separater Dusche, kostenfreiem WLAN und Sonnendeck mit Zugang zur Lagune.

Sunset Lagoon Villa

ca. 154 qm (inklusive Außenbereich) (6), wie Lagoon Villa, mit getrennten Wohn-Schlafbereich, Deluxe-Spa-Wanne und Innen- und Außendusche.

Verpflegung

Reichhaltiges Frühstücksbuffet sowie abends Buffet im „Cowrie“ inklusive. Bei gebuchter Vollpension bzw. „All inclusive“ zusätzlich mittags Buffet im „Cowrie“ inklusive. In den anderen Restaurants wird die gebuchte Verpflegung anteilig angerechnet. Weitere Zusatzleistungen bei „All inclusive“ : Bei „All inclusive“ zusätzlich zur Verpflegung: ausgewählte alkoholische und alkoholfreie Getränke (Wasser, Softdrinks, Säfte, Kaffee, Tee, Bier, Hauswein, ausgewählte Spirituosen und Cocktails) zu den Mahlzeiten (keine Spirituosen und Cocktails) und an der „Conch Bar” (von 10-24 Uhr) und der „Beach Bar” (von 10-23 Uhr), Nachmittagstee/-kaffee mit Snacks von 15-17 Uhr an der "Conch Bar", Minibar (Wasser, Softdrinks; eine Füllung pro tag), eine Sunset Cruise pro Person/Aufenthalt, nicht-motorisierte Wassersportarten (ausgenommen Stehpaddeln).

Sport

Inklusive: Fitness-Center, Volleyball, Badminton, Tischtennis, Billard.
Gegen Gebühr: Yoga, Tennis, Katamaran, Surfen, Segeln, Wasserski.

Tauchen

Etwa 35 Tauchgebiete befinden sich in der Umgebung und warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Das Hausriff grenzt teilweise direkt an die Insel. Schnorchelausrüstung inklusive.

Wellness

Das unter Palmen gelegenen „Coco Spa“ bringt Sie in Einklang mit der Natur. Genießen Sie hier eine der vielfältigen Anwendungen.

Honeymoon

Hochzeitsreisenden gewähren wir eine Ermäßigung auf den reinen Katalogpreis (gemäß Tabelle) für die Braut. Gültig bis 9 Monate nach der Hochzeit. Gäste, die ihr Hochzeitsjubiläum feiern, erhalten im Hotel eine Flasche Sekt und einen Kuchen. Gültig bis einen Monat vor/nach dem Jahrestag.

Das sagen unsere Kunden:

Eheleute Uminski schrieben im Oktober 2017:

Es war ein grandioser Urlaub und damit die perfekten Flitterwochen. Wir haben uns jede Minute wie Könige gefühlt! Vielen Dank für die Vermittlung! Das Essen war hervorragend, der Service überragend und die Cocktails berauschend. Sie sehen... Ohne Superlative lässt sich der Urlaub nicht beschreiben :) Ein Tipp von uns: Schuhe zu Hause lassen. Eigentlich ist es eine Barfußinsel und auch im Essbereich trägt kaum ein Gast Schuhe. Alles andere ist sowieso mit feinstem Sand ausgestreut, der regelmäßig gesiebt wird. Wir haben die Schuhe ausgezogen als wir aus dem Wasserflugzeug gestiegen sind und sie wieder angezogen als wir eingestiegen sind. Vor allem das Fehlen jeglicher Technik oder Uhren hat uns entspannt. Das Personal hat einen dann immer erinnert, wenn es Zeit für das Essen war. Wir kamen in Deutschland ohne jegliches Gefühl von Zeit oder Datum an. Und mit dem Wetter hatten Sie absolut recht: die ersten drei Tage war es etwas wechselhaft und danach hatten wir viel Sonnenschein, unterbrochen von ganz kurzen, dafür heftigen Regenschauern. Die haben garnicht gestört. Die Inselaner haben uns berichtet, dass wir ungewöhnlich starken Wind hatten. Das empfanden wir aber als sehr angenehm. Wir haben eine Unterwasserschildkröte, einen Babyhai, eine Riesenqualle und einen riesigen Stachelrochen gesehen (allerdings an der Riffkannte, also weit genug weg vom Strand und Badewasser) Nemo konnte ich nicht von Ihnen Grüßen (er war sicher mal wieder auf Reisen), dafür gab es sehr viele Dories ;) Allerdings sind die Korallen komplett ausgeblichen. Wer also ein farbenreiches Schnorchelerlebnis sucht, ist auf dieser Insel falsch. Uns hat es jedoch vollkommen ausgereicht. Ich schicke gerne noch ein oder zwei Fotos im Anhang, welche die Stimmung auf der Insel wohl am besten wiedergeben: Exklusivität und Ruhe pur.

Eheleute Husner schrieben im April 2016:

Das Resort Coco Palm Dhuni Kolhu hat auch vollumfänglich unseren Vorstellungen entsprochen. Hervorzuheben ist sicherlich das gute Essen und die Auswahl an ver- schiedenen Speisen bei den jeweiligen Mahlzeiten, das war wirklich hervorragend. Die Unterkunft selber (Sunset Beach Villa) war auch sehr schön und es ist wirklich zu empfehlen auf dieser Seite der Insel die Unterkunft zu buchen, da hat es einen sehr schönen Sandstrand. Die andere Seite ist durch die Strömung bereits so fest abgetra- gen, dass man da nicht mehr von einem Strand sprechen kann und mit Hilfe einer kleiner Leiter (ein paar Stufen) das Wasser erreicht... Ansonsten hat uns das eigent- lich noch gut gefallen, dass es eine Naturinsel ist, d.h. dass alles so belassen wird wie es ist, es wirkt so wirklich wie im Jungle (im Gegensatz zu Komandoo wo wir vor 3 Jahren waren wo alles fein säuberlich gerächelt ist). Das ist aber auch Ansichtssache, wir haben uns mit Leuten unterhalten die genau das gestört hat. Tauchbasis ist absolut der Hammer, die Leute sind sehr freundlich. Wir haben relativ viele Tauch- gänge gemacht, da wir fast die einzigen Taucher waren konnten wir auch die Leute etwas näher und besser kennen lernen.

Eheleute Haberle schrieben im Dezember 2013:

Besonders hervorzuheben war in unserem Hotel Coco Palm Dhuni das hervorragende Essen!

Individuelle Beratung