Faszination Ostafrika

Siamar – einzigartig wie Ihre Reise

  • engagierte und freundliche Mitarbeiter an 6 Tagen in der Woche erreichbar
  • ehrliche und professionelle Beratung mit langjähriger Länderkenntnis
  • flexible persönliche Reiseplanung ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten
  • marktübergreifende unabhängige Preisanalysen für optimale Preis Leistung
Lädt...
Faszination Ostafrika
11 Tage ab 4.491 EUR p.P. ohne Flug
11 Tage ab 5.381 EUR p.P. ohne Flug
11 Tage ab 6.064 EUR p.P. ohne Flug
11 Tage ab 6.064 EUR p.P. ohne Flug
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
  • Ideal für Naturliebhaber
  • Masai Mara Nationalpark
  • Serengeti

Begeben Sie sich auf eine faszinierende Reise durch das östliche Afrika und entdecken Sie die Höhepunkte Kenias und Tansanias hautnah. Von Nairobi aus gelangen Sie an den Kilimanjaro, den Lake Manyara, in den Ngorongoro Krater in der Serengeti, die einmalige Masai Mara und an den wunderschönen Lake Nakuru.

Reiseverlauf

1. Tag: Nairobi

Nach Ankunft am Internationalen Flughafen von Nairobi Transfer zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen im Hotel. Eine Nacht im Hilton Garden Inn. (A)

2. Tag: Nairobi – Amboseli Nationalpark (ca. 240 km)

Nach einem gemütlichen Frühstück begeben Sie sich gegen 8.00 Uhr mit Ihrem Fahrer im Minibus in südlicher Richtung zum Amboseli Nationalpark, der vor der Kulisse des majestätischen Mount Kilimanjaro gelegen ist. Nach Einfahrt in den Park geht es im Rahmen einer Pirschfahrt zur Lodge, die Sie zu einem späten Mittagessen erreichen. Nachmittags begeben Sie sich auf eine weitere Pirschfahrt im Park.Die Tierwelt ist vielfältig und gibt Ihnen so die Möglichkeit für eindrucksvolle Beobachtungen. Aufgrund der von den Quellen des Kilimanjaros gespeisten Feuchtgebiete ist dieser kleine Park ein Paradies für Elefanten und Büffel. Aber auch Löwen, Hyänen, Schakale, zahlreiche Antilopen- und Gazellenarten, Giraffen, Zebras und Gnus leben hier. Abends können Sie in der geschmackvoll dekorierten Bar der Lodge die Erlebnisse des Tages Revue passieren lassen. Eine Nacht in der Amboseli Serena Lodge. (F, M, A)

3. Tag: Amboseli Nationalpark – Lake Manyara (ca. 350 km)

Verabschiedung von Ihrer idyllischen Unterkunft mit einem reichhaltigen Frühstück. Pirschend verlassen Sie den Amboseli Nationalpark und fahren weiter nach Namanga, wo Sie die Grenze nach Tansania passieren und in Ihren Geländewagen umsteigen. Möglicherweise zeigt Ihnen der imposante Mount Kilimanjaro seinen Gipfel frei von Wolken in seiner ganzen Schönheit. Anschließend geht es weiter nach Arusha zu einem gemütlichen Mittagessen. Gut gestärkt geht die Fahrt weiter zum Lake Manyara Nationalpark. Erste Pirschfahrt im Park auf der Suche nach Nashörnern, Elefanten, Büffeln, Leoparden, Löwen und zahlreichen Wasservögeln. Abends erreichen Sie die Lake Manyara Serena Lodge. Von hier haben Sie einen atemberaubenden Blick über den Nationalpark mit seinem Manyara See. 1 Übernachtung in der 4* Lake Manyara Serena Lodge. (F, M, A)

4. Tag: Lake Manyara Nationalpark – Ngorongoro Krater

Nach einem fürstlichen Frühstück fahren Sie in Richtung Ngorongoro Krater. Zum Mittagessen erreichen Sie die Ngorongoro Serena Lodge, die in ca. 2.000 m Höhe auf dem Rand des Kraters thront und spektakuläre Ausblicke auf den Ngorongoro Krater bietet. Nachmittags fahren Sie im Geländewagen die steilen Kraterwände hinab und begeben sich auf eine abenteuerliche Pirschfahrt in den Ngorongoro Krater. Es handelt sich hier um einen riesigen Kraterkessel, in dem ganzjährig ca. 25.000 Tiere leben. Nicht umsonst bezeichnete Professor Grzimek dieses Naturspektakel als 8. Weltwunder. Am Boden des Kraters liegt der alkalische Magadi See, der vielen Wasservögeln Nahrung bietet. Der Abend klingt mit einem gemütlichen Abendessen aus. Eine Nacht in der Ngorongoro Serena Lodge. (F, M, A)

5. Tag: Ngorongoro Krater - Serengeti Nationalpark

Nach dem Frühstück mit herrlichem Ausblick auf den Krater führt die Fahrt in Richtung Serengeti. Unterwegs machen Sie einen Stopp an der Ol Duvai Schlucht, der "Wiege der Menschheit", in der das Forscherpaar Leaky erstaunliche Funde ausgegraben hat. Nach Einfahrt in den Serengeti Nationalpark unternehmen Sie im Geländefahrzeug Ihre erste Wildbeobachtungsfahrt in der zentralen Serengeti. Spätes Mittagessen nach Ankunft in der Lodge.Nachmittags weitere Pirschfahrt. 3 Nächte in der Serengeti Serena Lodge. (F, M, A)

6. Tag: Serengeti Nationalpark

Genießen Sie Ihr Safari-Abenteuer in vollen Zügen! Die Serengeti mit ihren weiten Ebenen und der Vielzahl an Tierarten bietet die besten Voraussetzungen hierfür. Der bekannte Professor Bernhard Grzimek hat mit seinen Bemühungen entscheidend dazu beigetragen, dass dieses einzigartige ca. 30.000 qkm große Ökosystem unter Schutz steht. Ca. 500 Vogelarten sind hier zuhause. Halten Sie Ausschau nach den berühmten Big Five und genießen Sie die unendliche Weite der Serengeti. Jeder Besuch dieses einmaligen Ökosystems hält seine ganz besonderen Höhepunkte bereit. Zwischendurch stärken Sie sich mit delikaten Mahlzeiten im Camp. (F, M, A)

7. Tag: Serengeti Nationalpark

Auch heute steht der Tag wieder ganz im Zeichen erlebnisreicher Tierbeobachtungen. Genießen Sie Ihre Pirschfahrten und erholen Sie sich zwischendurch in der wunderbar am Hang angelegten Poolanlage mit dem grandiosen Blick über die Prärie bis hin zum Horizont. (F, M, A)

8. Tag: Serengeti Nationalpark - Masai Mara Nationalpark

Nach dem Frühstück werden Sie zur Flugpiste gebracht. Anschließend fliegen Sie nach Tarime. Hier werden Sie begrüßt und mit dem Wagen nach Migori gebracht. Unterwegs Erledigung der Ein- und Ausreiseformalitäten. Von Migori startet der Flug in die berühmte Masai Mara. Ihr Guide erwartet Sie bereits an der Flugpiste. Nach Landung Transfer in die Mara Serena Lodge. Die geschmackvoll im Stil einer Masaihütte errichtete Lodge liegt auf einem bewachsenen Hügel und fügt sich hervorragend in die malerische Landschaft der Masai Mara ein. Sie eignet sich so wunderbar als Ausgangspunkt für spannende Wildbeobachtungen. Mittagessen in der Lodge. Am Nachmittag erste Pirschfahrt in der berühmten Masai Mara. 2 Nächte in der Mara Serena Lodge. (F, M, A)

9. Tag: Masai Mara Nationalpark

Am heutigen Tag haben Sie bei zwei Pirschfahrten ausgiebig Gelegenheit, die spektakuläre Schönheit des Masai Mara Nationalparks zu entdecken, den nördlichen Bereich der Serengeti. In dieser vielfältigen Landschaft leben Gnus, Zebras, Antilopen, Gazellen, Warzenschweine, Schakale und Hyänen. Aber auch Ornithologen kommen in dieser weltweit einmaligen Umgebung auf ihre Kosten. Vielleicht beobachten Sie sogar Vertreter der Big Five: Büffel, Elefanten, Leoparden, Löwen oder Nashörner. Am einladend gestalteten Pool der Lodge können Sie herrlich entspannen und die unbeschreiblichen Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren lassen. (F, M, A)

10. Tag: Masai Mara Nationalpark - Lake Nakuru Nationalpark (ca. 260 km)

Genießen Sie Ihr Frühstück in der Mara Serena Lodge bevor Sie sich von diesem faszinierenden Stück Erde verabschieden und sich in Richtung Lake Naivasha aufmachen. Sie genießen das Mittagessen in der Lake Naivasha Sopa Lodge. Gut gestärkt geht die Fahrt weiter in Richtung Lake Nakuru, in dem insbesondere Nashörner unter besonderen Schutz gestellt sind. Direkt nach der Einfahrt erleben Sie die erste aufregende Pirschfahrt. Der abflusslose See liegt im Ostafrikanischen Graben und führt alkalisches Wasser, was Flamingos anzieht. Bei einem leckeren Abendessen lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen. Eine Nacht in der Lake Nakuru Sopa Lodge. (F, M, A)

11. Tag: Lake Nakuru Nationalpark – Nairobi (ca. 160 km)

Genießen Sie Ihre letzte Pirschfahrt im Nationalpark auf dem Weg zum Parkausgang. Im Anschluss fahren Sie zurück nach Nairobi zum Mittagessen im Carnivore Restaurant, in dem viele köstliche Fleischspezialitäten vom Grill serviert werden. Anschließend Transfer zum Jomo Kenyatta International Flughafen für den Anschlussflug nach Mombasa oder Sansibar oder zum gebuchten Stadthotel für den Rückflug am nächsten Tag. Ende der Rundreise und Beginn Ihres individuellen Anschlussprogramms. (F, M)

Reisetermine

  • Samstags: 12.3., 26.3., 9.4., 23.4., 7.5., 21.5., 4.6., 18.6., 2.7., 16.7., 30.7., 13.8.
  • Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen, max. 6
  • Mindestalter: 6 Jahre

Eingeschlossene Leistungen

  • Gruppenreise lt. Reiseverlauf im Geländewagen mit Fensterplatzgarantie für max. 6 Personen
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Flug Seronera – Tarime und Flug Migori – Masai Mara (Air Kenya o. ä.)
  • 10 Nächte in Lodges und Camps der gehobenen Mittelklasse (RI X)
  • 10x Frühstück,10x Mittagessen, 10x Abendessen
  • Mineralwasser im Geländewagen (1 l pro Person/Tag)
  • Englischsprechende Reiseleitung während der Rundreise durch den Fahrer (einheimischer Fahrer mit deutschen Sprachkenntnissen
  • Alle Parkeintrittsgebühren
  • Flying-Doctor-Service
  • Reiseführer

Hinweise

  • Visa für Kenia und Tansania erforderlich, Visagebühren nicht inklusive.
  • Wir empfehlen möglichst nicht mehr als 15 Kilo in einer weichen, abschließbaren Reisetasche pro Person mitzunehmen (begrenzter Platz im Kofferraum). Bitte beachten Sie, dass für die Flüge mit dem Kleinflugzeug diese Gepäckbegrenzung ebenfalls besteht.
  • Erledigung der Einreiseformalitäten am 8. Tag in Isibania.
  • Am 6., 7. oder 9. Tag haben Sie die Gelegenheit zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art: Eine Ballonfahrt über der Serengeti oder Masai Mara. Dieser Ausflug ist fakultativ und nur vor Ort (abhängig von den Wetterverhältnissen) buchbar.
  • Im November und Dezember ist eine Anreise auch freitags und sonntags möglich, um unseren Gästen, die den Seronera Mara Flug nutzen, die Teilnahme zu ermöglichen.
  • Beginn der Rundreise ist Nairobi Flughafen, Ende der Rundreise ist Nairobi Stadthotel oder Internationaler Flughafen. Der Rückflug nach Europa am selben Tag ist nicht möglich.
  • Bei Bausteinbuchungen mit Ankunft samstags ist der Ankunftstransfer in Nairobi inklusive. Bei Bausteinbuchungen mit Vorübernachtung in Nairobi ist der Transfer dazu zubuchen.
  • Ideal für Naturliebhaber
  • Bei fehlender Landeskategorie liegt keine Zertifizierung vor
  • Hotel- und Programmänderungen vorbehalten
Individuelle Beratung