Vista Point Yukon & Alaska

Siamar – einzigartig wie Ihre Reise

  • engagierte und freundliche Mitarbeiter an 6 Tagen in der Woche erreichbar
  • ehrliche und professionelle Beratung mit langjähriger Länderkenntnis
  • flexible persönliche Reiseplanung ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten
  • marktübergreifende unabhängige Preisanalysen für optimale Preis Leistung
Lädt...
Vista Point Yukon & Alaska
Preis auf Anfrage verfügbar!
22 Tage ab 3.099 EUR p.P. ohne Flug
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
  • Indianerkultur in Haines
  • Goldrausch in Dawson City
  • Natur pur im Denali Nationalpark

Wenn Straßen zu Start- und Landebahnen für Flugzeuge und Asphaltstrecken zu Schotterpisten werden; wenn die schroffen Gipfel der Berge fast den Himmel berühren und aus massiven Baum- stämmen Häuser entstehen; wenn Elche, Karibus und Bären frei herumlaufen; wenn überdimen- sionale Landschaften den Atem stocken lassen und die Sonne nicht mehr untergeht – dann sind Sie im Paradies des Nordens angekommen. Herzlich willkommen in Alaska und im Yukon!

Reiseverlauf

1. Tag: Anchorage

Nach Ankunft am Flughafen Übernahme Ihres Mietwagens und Fahrt zu Ihrem Hotel.

2. Tag: Anchorage

In der direkten Umgebung der Innenstadt laden diverse Trails zu kurzen Wanderungen ein, so etwa im Centennial Park oder am Tony Knowles Coastal Trail.

3. Tag: Anchorage – Kenai (ca. 320 km)

Ihre Rundreise durch Alaska beginnt mit einem traumhaften Streckenabschnitt. Nachdem Sie den Turnagain Arm passiert haben, sollten Sie unbedingt einen Stopp am Portage Glacier mit Visitor Center einlegen.

4. Tag: Kenai – Homer (ca. 220 km)

Kenai, bereits 1791 von russischen Pelzhändlern gegründet, liegt an der Mündung des Kenai River mit Blick auf das Cook Inlet. Alle Sehenswürdigkeiten befinden sich im Zentrum und sind an einem Vormittag gut zu Fuß zu besichtigen: Visitor and Cultural Center, Fort Kenay sowie Russian Orthodox Church.

5. Tag: Homer - Seward (ca. 307 km)

Das in den Kenai Mountains gelegene Harding Icefield ist mit einer Länge von mehr als 50 Kilometern und einer Breite von über 30 Kilometern eines der größten und am wenigsten erforschten Gletschergebiete in Nordamerika.

6. Tag: Seward

Neben Ausflügen in den Kenai Fjords National Park sollten Sie in Seward auf jeden Fall auch den imposanten Exit Glacier besuchen, nur etwa 15 Minuten Fahrtzeit vom Seward entfernt. Von der Seward Windsong Lodge werden täglich geführte Touren angeboten.

7. Tag: Seward - Sheep Mountain (ca. 375 km)

Sie verlassen die Kenai Halbinsel. In der Nähe von Palmer befindet sich eine Moschusochsenfarm, die besucht werden kann. 20 Kilometer vor Sheep Mountain liegt der imposante Matanuska Glacier. Gute Eindrücke bekommen Sie vom Aussichtspunkt am Glenn Highway.

8. Tag: Sheep Mountain – Tok (ca. 338 km)

Auf dem Richardson Highway geht die Fahrt in Richtung Norden. Der Highway führt direkt an der Grenze des Wrangell-St. Elias National Park entlang und bietet traumhafte Ausblicke auf Seen, Flüsse und Gletscher.

9. Tag: Tok – Dawson City (ca. 280 km)

Der Top of the World Highway auf dem Weg nach Dawson City am Yukon River ist eine der spektakulärsten Routen im gesamten Norden. An vielen Stellen finden sich noch Relikte des großen Goldrausches von 1897.

10. Tag: Dawson City

Der Besuch des Bonanza Creek Discovery Claim, der Stelle, an der das Klondike-Gold zum ersten Mal entdeckt wurde, sollte genauso wenig fehlen wie die Commissioner’s Residence, Dredge No. 4 oder die Robert Service's Cabin.

11. Tag: Dawson City – Whitehorse (ca. 550 km)

Der Yukon River begleitet Sie den ganzen Tag. Über den Klondike Highway, durch einsames Land mit riesigen Fichtenwäldern, entlang großer Seen und Flüsse.

12. Tag: Whitehorse

Tag zur freien Verfügung in Whitehorse. Wie wäre es mit einer Bootsfahrt auf dem Schwatka Lake oder einem Rundflug mit dem Wasserflugzeug?

13. Tag: Whitehorse – Skagway (ca. 200 km)

Kurze Etappe via Carcross nach Skagway über den White Pass. Unterwegs passieren Sie die kleinste Wüste der Welt sowie den farbenprächtigen Emerald Lake.

14. Tag: Skagway

Skagway liegt auf einer engen Landzunge am oberen Ende des Lyann Canal unweit der Mündung des Skagway River. Das historische Zentrum, wenn auch nur wenige Blocks groß, wird heute vom National Park Service verwaltet.

15. Tag: Skagway – Haines Junction (ca. 327 km)

Während des Goldrauschs am Klondike war Skagway das Tor zum Chilkoot und White Pass. Parallel zur Straße führt die Bahnstrecke der White Pass & Yukon Route. Es bieten sich viele Fotomotive. Vorbei an der kleinsten Wüste der Welt, Carcross Desert, am Emerald Lake mit seinen beeindruckenden Farben, Yukons Hauptstadt Whitehorse erreichen Sie Ihr Tagesziel Haines Junction.

16. Tag: Haines Junction – Beaver Creek (ca. 290 km)

Der Kluane National Park ist ein World Heritage Site der UNESCO und beherbergt neben dem höchsten Berg Kanadas, Mt. Logan, das größte zusammenhängende Gletscherfeld außerhalb der Polarregion. Besser als aus der Vogelperspektive kann man das Gebiet nicht erleben. Unser Tipp: Unternehmen Sie einen Rundflug.

17. Tag: Beaver Creek – Fairbanks (ca. 540 km)

Nachdem Sie Tok passiert haben, tauchen langsam die gewaltigen Berge der Alaska Range auf, wie etwa Mount Hayes, Hess Mountain und Mount Deborah.

18. Tag: Fairbanks

In Fairbanks sind in den letzten Jahren mehrere einmalige Museen entstanden. Neben dem Alaska’s Museum of the North an der Universität wurden 2009 das Fountainhead Antique Auto Museum sowie das Morris Thompson Cultural & Visitor Center eröffnet.

19. Tag: Fairbanks – Denali National Park (ca. 194 km)

Einmalige Landschaft mit Blick auf die Alaska Range.

20. Tag: Denali National Park

Für diesen wunderbaren Nationalpark muss man sich einen Tag reservieren. Wer etwas mehr Zeit im Park verbringen möchte, sollte auf jeden Fall eine der Lodges am Ende des National Park buchen.

21. Tag: Denali – Anchorage (ca. 440 km)

Rund 160 Kilometer vom Parkeingang entfernt liegt etwas abseits des Highway der Ort Talkeetna – Ausgangs­punkt für Rundflüge in Richtung Mount Mc­Kin­ley.

22. Tag: Anchorage

Ende der Reise in Anchorage oder wir planen für Sie eine individuelle Verlän­gerung.

Änderung des Reiseverlaufs möglich.

Reisetermine

  • Tägliche Abreise möglich

Eingeschlossene Leistungen

  • 21 Übernachtungen in Hotels der Kategorie Standard inklusive Hotelsteuern
  • 22 Tage Mietwagen TYP Midsize SUV
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung in Alaska und in Kanada.
  • EUR 2 Millionen Haftpflichtversicherung
  • 1 kostenloser Zusatzfahrer nur bei Anmietung ab Whitehorse
  • Steuern
  • Mindestalter 25 Jahre. In Alaska bei Hertz ab 20 Jahre, im Yukon bei Driving Force ab 21 Jahre gegen Aufpreis möglich.
  • Beratung durch Nordamerika-Profis
  • CANUSA Info-Paket
  • inklusive Sorglos-Planen- und Sorglos-Reisen-Versicherung von Allianz Travel
Individuelle Beratung