Alaska & Yukon mit Dempster Highway

Siamar Reisen – Ihr Spezialist für ausgezeichnete Fernreisen

  • engagierte und freundliche Mitarbeiter an 6 Tagen in der Woche erreichbar
  • ehrliche und professionelle Beratung mit langjähriger Länderkenntnis
  • flexible persönliche Reiseplanung ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten
  • marktübergreifende unabhängige Preisanalysen für optimale Preis Leistung

Wir sind für Sie da!

Gerne können Sie in unserem Reisebüro von Montag bis Freitrag einen persönlichen Termin von 10:00 - 18:00 Uhr vereinbaren. Alternativ stehen wir Ihnen auch telefonisch und per Mail zu Verfügung.

Informationen zur den Einreisebestimmungen der jeweiligen Zielgebiete finden Sie unter:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

Alaska & Yukon mit Dempster Highway
Preis auf Anfrage verfügbar!
  • Tiererlebnisse im Denali Nationalpark
  • Wildnis pur am Dalton Highway
  • legendärer Dempster Highway

Auf Du und Du mit der Wildnis. Der Dalton Highway in Alaska sowie der Dempster Highway in Yukon und in den Northwest Territories sind die einzigen Straßen, die Sie an die Ausläufer der Arktis führen. Noch weiter in den Norden können Sie nicht gelangen (außer im Winter über die Eisstraße). Auf Ihren Weg über den Polarkreis bestimmen ungeteerte Straßen, wilde Flüsse, mlaerische Bergketten und die Weite der Tundra das Landschaftsbild. Abenteuer pur!

Hinweis: Die angegebenen Preise beziehen sich auf die Rundreise ab/bis Anchorage, alternativ können Sie wahlweise auch in Fairbanks oder Whitehorse beginnen.

Reiseverlauf

1. Tag: Anchorage
Ankunft am Flughafen in Anchorage. Übernahme des Mietwagens und Fahrt zu Ihrem Hotel in der Innenstadte von Anchorage. Alternativ können Sie am ersten Tag auch zur Knik River Lodge fahren und dann am nächsten Tag weiter zum Denali National Park fahren.

2. Tag: Anchorage – Denali National Park (ca. 380 km)
Fahrt auf dem Parks Highway zum Denali National Park.

3. Tag: Denali National Park
Vor Ort werden diverse Tagestouren in den Park angeboten. Wer etwas mehr Zeit im Park verbringen möchte, sollte auf jeden Fall im Park übernachten.

4. Tag: Denali Nationalpark – Chena Hot Springs (ca. 300 km)
Ihre Route führt Sie durch das Tanana-Tal nach Chena Hot Springs. Von Fairbanks sind es knapp 90 km über die Chena Hot Springs Road zu den heißen Quellen.

5. Tag: Chena Hot Springs – Coldfoot (ca. 500 km)
Der Dalton Highway beginnt nördlich von Fairbanks bei Meile 73 des Elliot Highway und endet für den Privatverkehr nach 660 km bei Deadhorse südlich von Prudhoe Bay. Damit ist der Dalton Highway die nördlichste Straße auf dem amerikanischen Kontinent.

6. Tag: Coldfoot
Unternehmen Sie einen Ausflug in die Brooks Range, die Sie bereits zirka 30 km hinter Coldfoot sehen können, und erleben Sie die unendliche Weite dieses Gebirges. Bei Meile 245 passieren Sie den Atigun Pass – mit 1.463 m der am höchsten gelegene Pass in Alaska.

7. Tag: Coldfoot – Fairbanks (ca. 400 km)
Zurück zur Zivilisation. Fairbanks ist nach Anchorage die zweitgrößte Stadt in Alaska.

8. Tag: Fairbanks – Tok (ca. 330) km
Auf dem letzten Stück des Alaska Highway erreichen Sie Tok, einen der wichtigsten Straßenknoten in Alaska.

9. Tag: Tok – Dawson City (ca. 300 km)
Ein weiterer Höhepunkt steht vor Ihnen: die Fahrt über den Top of the World Highway. Sie überqueren dabei die Grenze nach Kanada.

10. Tag: Dawson City
Ein Besuch des Bonanza Creek Discovery Claim, der Stelle, an der das Klondike-Gold zum ersten Mal entdeckt wurde, sollte genauso wenig fehlen wie die Commissioner’s Residence, Dredge No. 4 oder die Robert Service’s Cabin.

11. Tag: Dawson City – Eagle Plains (ca. 400 km)
Kanadas einzige Straße zur Arktis – der Dempster Highway. 743 km Schotterpiste bis nach Inuvik an die Beaufort Sea. Von Juni bis Anfang August verwandelt sich die Landschaft in ein riesiges Blumenmeer.

12. Tag: Eagle Plains – Inuvik (ca. 365 km)
36 km hinter Eagle Plains überqueren Sie erneut den Polarkreis. In Fort McPherson erinnert ein Gedenkstein an die Lost Patrol von 1911. Bei Arctic Red River, einer kleinen Indianersiedlung, überqueren Sie den breiten Mackenzie River mit einer kostenlosen Fähre.

13. Tag: Inuvik – Eagle Plains (ca. 365 km)
Vergessen Sie nicht, bei Verlassen der Northwest Territories die Uhr wieder 1 Stunde zurückzustellen.

14. Tag: Eagle Plains – Mayo (ca. 560 km)
Im Süden erreichen Sie über den Silver Trail die alte Silberminenstadt Mayo im Yukon.

15. Tag: Mayo – Whitehorse (ca. 430 km)
Über den Klondike Highway durch einsames Land mit riesigen Wäldern, entlang großer Seen und Flüsse. Whitehorse ist auch der ideale Ausgangspunkt für Wander- und Kanutoren im Yukon.

16. Tag: Whitehorse – Atlin (ca. 180 km)
Erleben Sie das bestgehütete Geheimnis von British Columbia – Atlin am Atlin Lake. Selbst im Sommer sieht man am Horizont die schneebedeckten Gipfel der Coast Mountains. Viele Bergseen in der Umgebung laden zum Baden und Kanufahren ein. Abends empfiehlt sich ein Bad in den bis zu 30° C warmen Quellen der Warm Springs etwas außerhalb von Atlin.

17. Tag: Atlin
Das Visitor Information Center ist im kleinen Historical ­Museum untergebracht. Lohnenswert ist ein Flug zum Llewellyn Glacier, dessen Eismassen sich von den Coast Mountains in den Atlin Provincial Park schieben.

18. Tag: Atlin – Haines Junction (ca. 470 km)
Über den Alaska Highway erreichen Sie Haines Junction, den Ausgangspunkt für Touren in den Kluane National Park. Haines Junction entstand 1942 als Army-Camp während des Baus des Alaska Highway.

19. Tag: Kluane National Park
Innerhalb des 22.000 km2 großen Parks gibt es keine Straßen. Gute Wanderwege starten von der Haines Road. Das von Mitte Mai bis Mitte September geöffnete Visitor Center in Haines Junction zeigt alle 30 Minuten einen mehrfach ausgezeichneten Diavortrag.

20. Tag: Haines Junction – Tok (ca. 480 km)
Richtung Westen überqueren Sie heute bei Beaver Creek die Grenze von Kanada in die USA (Alaska). Kurz vor Tok lädt das sehr informative Visitor Center des Tetlin National Wildlife Refuge zu einem Besuch ein.

21. Tag: Tok – Anchorage (ca. 530 km)
Ihre Tagesetappe führt Sie entlang des Wrangell St. Elias National Park nach Anchorage, Alaskas größte Stadt. Die traumhafte Lage am Cook Inlet, umgeben von wilder Natur, ist beeindruckend.

22. Tag: Anchorage
Rückgabe des Mietwagens am Flughafen.

Änderung des Reiseverlaufs möglich.


Reisetermine:
Täglicher Reisebeginn möglich:
Ab Anchorage: 19.05. - 08.09.2017
Ab Fairbanks: 20.05. - 21.08.2017
Ab Whitehorse: 01.06. - 24.08.2017
Mindestalter 25 Jahre (bei GoNorth ab 21 Jahren, in Kanada bei Driving Force ab 21 Jahren gegen Aufpreis möglich)

Eingeschlossene Leistungen:
21 Übernachtungen in Hotels, Motels oder in Lodges
22 Tage Mietwagen laut gebuchter Kategorie inklusive Steuern mit 100 Meilen pro Tag ab Alaska oder 200 Freikilometern pro Tag ab Yukon
Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung in Alaska und in Kanada
EUR 2 Millionen Haftpflichtversicherung.
Dempster und Dalton Highway
Infopaket mit Rucksack
inklusive ELVIA Reiserücktritt-Vollschutz

Individuelle Beratung