Lockruf des Goldes - Lockruf der Wildnis

Siamar – einzigartig wie Ihre Reise

  • engagierte und freundliche Mitarbeiter an 6 Tagen in der Woche erreichbar
  • ehrliche und professionelle Beratung mit langjähriger Länderkenntnis
  • flexible persönliche Reiseplanung ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten
  • marktübergreifende unabhängige Preisanalysen für optimale Preis Leistung
Lädt...
Lockruf des Goldes - Lockruf der Wildnis
17 Tage ab 5.248 EUR p.P. ohne Flug
17 Tage ab 5.248 EUR p.P. ohne Flug
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
Preis auf Anfrage verfügbar!
  • Eagle Plains
  • Round Tangle Lake
  • Anchorage

"Der Ruf der Wildnis" – schon der legendäre Abenteurer Jack London wusste auf fesselnde Weise zu beschreiben, dass man diesen "Ruf", die magische Anziehungskraft unberührter Natur, nirgendwo so intensiv verspürt wie in Kanadas Yukon und in Alaska! Begleiten Sie uns auf eine besondere Route von Whitehorse nach Anchorage. EineReise, die Ihnen in Skagway und Dawson City den Goldrausch vergangener Zeiten vergegenwärtigt und Sie gleichsam auf zahlreichen nicht asphaltierten Wegen in die Wildnis atemberaubender Landschaften entführt. Tierbeobachtungen und Wanderungen prägen die Tour – zusammen mit dem Flug über die Weite der Polarkreis- Tundra sowie den Erlebnissen am Kenai Fjord und im Denali Nationalpark Alaskas. Der Weg ist einzigartig – das ist die Maxime. Die Fahrt über den "Dempster Highway" bis hinauf nach Inuvik wird ein unauslöschlicher Bestandteil Ihrer Erinnerung bleiben. Genau wie der Wildnis-Aufenthalt am Frances Lake. Wie oft im Leben kann man so etwas tatsächlich erleben?

Reiseverlauf

1. Tag (Di): Whitehorse

Ihr Reiseleiter nimmt Sie am Flughafen in Whitehorse in Empfang. Herzlich willkommen in Kanadas Yukon! Es folgt der Transfer zu Ihrem Stadthotel (nur bei Ankunft mit Condor Direktflug ab Frankfurt). Sie lernen die übrigen Teilnehmer kennen und besprechen Ihre Reise. Erleben Sie schon heute bei einem ersten Bummel das ganz eigene Flair dieser Stadt im Norden Kanadas. Eine Nacht im The Raven Hotel.

2. Tag (Mi): Whitehorse - Southern Lakes

Nur 100 Kilometer von Whitehorse entfernt und doch in völliger Abgeschiedenheit liegt das Southern Lakes Resort. Die malerischen Blockhäuser bieten einen traumhaften Ausblick auf den Tagish Lake, ursprüngliche Wildnis und die umliegenden Berge. 2 Nächte im Southern Lakes Resort. (F, A)

3. Tag (Do): Southern Lakes

Genießen Sie im Blockhaus am See Yukon pur! In der Umgebung warten Outdoor-Erlebnisse vom Feinsten: Kanufahren, Wandern und Angeln – unter anderem auf Forellen, Äschen und große Hechte (fakultativ). (F, A)

4. Tag (Fr): Southern Lakes - Haines

Auf geht es nach Alaska! In der Ortschaft Carcross besteigen Sie die nostalgischen Eisenbahnwaggons der „White Pass & Yukon Route“. An Bord wird Ihnen Wasser und ein kleiner Snack gereicht. Die Zugstrecke hinauf zum White Pass ist heute noch genauso spektakulär wie damals, als nur die gut betuchten Goldsucher sich diese angenehme Alternative zum mühsamen Aufstieg leisten konnten. Am White Pass überqueren Sie die Grenze zu den USA und der Zug begibt sich auf die steile Fahrt hinab zum malerischen Lynn Fjord. Umringt von hochaufragenden Bergflanken liegt Skagway direkt am Fjordufer. Der Ort verdankt seinen Ruhm dem Klondike-Goldrausch, der zum Ende des 19. Jahrhunderts tausende Goldsucher hierher verschlug. Schlendern Sie durch den kleinen Ort, um ein wenig von der Atmosphäre vergangener Pioniertage aufzuschnappen. Nach dem Zwischenstopp in Skagway mit seinem historischen Flair geht es mit der Fähre weiter nach Haines. Von der Stadt auf der Halbinsel im Lynn Canal aus haben Sie tolle Ausblicke auf das umliegende Meer. Auf der Fährüberfahrt lohnt es sich, die Augen aufzuhalten – Wale kreuzen häufig in den Gewässern. Eine Nacht im Captains Choice Hotel. (F)

5. Tag (Sa): Haines Junction

Nutzen Sie den Tag im Kluane Nationalpark für Wanderungen oder einen beeindruckenden Flug mit Ausblick auf die schneebedeckten Berggipfel der St. Elias Mountains und den höchsten Berg Kanadas, den Mount Logan (fakultativ). Eine Nacht im Alcan Inn. (F)

6. Tag (So): Carmacks

Weiter geht es über die Wildnisstraße "Campbell Highway". Vorbei an Wäldern, Flüssen und Seen fahren Sie durch weitgehend unbesiedeltes Gebiet und es lohnt sich, die Kamera in Reichweite zu haben. Ihr heutiges Ziel ist Carmacks, einst eine bedeutende Zwischenstation für die auf dem Yukon River verkehrenden Raddampfer. Eine Nacht im Carmacks Hotel. (F)

7. Tag (Mo): Dempster Highway - Eagle Plains

Nur wenige Kilometer nördlich von Carmacks besuchen Sie heute die „Five Finger Rapids“, eine gewaltige Stromschnelle im Yukon River, die vielen Raddampfern in Pionierzeiten zum Verhängnis wurde. Alte Poststationen, Rasthäuser und kleinere Ortschaften erinnern unterwegs immer wieder an die Zeit des großen Goldrausches. Und dann lassen Sie den Klondike Highway hinter sich und sie beginnt, Ihre Fahrt auf dem legendären Dempster Highway! So weit das Auge reicht sehen Sie unberührte Tundralandschaft, die von Karibus, Elchen und Bären durchstreift wird. Die insgesamt über 730 Kilometer lange Schotterpiste ist die einzige Straßenverbindung nach Inuvik. Ein Etappenabenteuer der ganz besonderen Art. Schließlich erreichen Sie Eagle Plains. Eine Nacht im Eagle Plains Hotel. (F)

8. Tag (Di): Inuvik

Auf Ihrer Fahrt durch spektakuläre Tundra- und Gebirgslandschaft passieren Sie den Polarkreis und die Grenze zu den Northwest Territories. Am Fuße der Richardson Mountains unternehmen Sie eine kurze Wanderung, bevor Sie mit Fährschiffen den Peel River und später den mächtigen MacKenzie River überqueren. Abends erreichen Sie Inuvik – das Ende des Dempster Highway an der Mündung des Mackenzie River in das Beaufort Meer. 2 Nächte im New MacKenzie Hotel. (F)

9. Tag (Mi): Inuvik

Sie erkunden Inuvik und bestaunen die berühmte Iglukirche. Fakultativ machen Sie sich auf den Weg nach Tuktoyaktuk. Zu Fuß erkunden Sie den kleinen Ort mit seinen Inuit-Bewohnern. Die ganz Mutigen tauchen ihren Fuß in das eisige Wasser des arktischen Meeres, bevor Sie wieder zurück nach Inuvik fahren. Wer diesen Ausflug unternehmen will, kann dies vor Ort hinzu buchen, der Ausflug nach Tuktoyaktuk erfolgt wahlweise per Bus oder Buschflugzeug. (F)

10. Tag (Do): Inuvik - Dawson City

Eine neue Perspektive ermöglicht Ihnen, Weite und Unberührtheit der Tundralandschaften rund um den Dempster Highway einmal ganz anders zu erfassen: Mit dem Flugzeug geht es in die Goldrauschstadt Dawson City. Dawson war damals wie heute ein bedeutendes Zentrum der Region. 2 Nächte im aparten Downtown Hotel. (F)

11. Tag (Fr): Dawson City

Versuchen Sie am Morgen in den Goldfeldern am Klondike River Ihr Glück beim Goldwaschen oder bestaunen Sie den Bonanza Creek und den Schwimmbagger Dredge No. 4. Optional unternehmen Sie eine Führung in einer aktiven Goldmine. Lassen Sie sich überall und immer wieder in die Goldrauschzeit entführen, zum Beispiel beim Besuch der alten Cabin von Jack London, dem Autor von "Ruf der Wildnis". Höhepunkt des Abends ist der Besuch bei "Diamond Tooth Gerties" mit Casino und Cancan-Tanz. (F)

12. Tag (Sa): Dawson City - Tok

Sie überqueren den mächtigen Yukon River mit einer kleinen Autofähre. Heute steht Ihnen das Panorama des "Top of the World"-Highway bevor. Die überwiegend oberhalb der Baumgrenze verlaufende und nur teilweise geteerte Route bietet Ausblicke über unendliche, menschenleere Weiten. Sie überqueren die Grenze nach Alaska und erreichen Tok. Eine Nacht im Youngs Motel. (F)

13. Tag: Tok - Fairbanks (So)

Über den Alaska Highway geht es heute in Richtung Fairbanks. Unterwegs liegen Berge und Niederungen mit Tundra- und Taigabewuchs zu beiden Seiten. Der Tangle River ist dabei unserer stetiger Begleiter in Richtung der zweitgrößten Stadt Alaskas. Eine Nacht im Bridgewater Hotel. (F)

14. Tag (Mo): Fairbanks - Denali Highway

Nach einer gemütlichen Nacht in Fairbanks fahren Sie heute bis an die Grenze des Denali Nationalparks. Genießen Sie die Fahrt. Am Abend können Sie an einem ca. einstündigen Gletscherflug teilnehmen (optional). 2 Nächte im Denali Grizzly Bear Resort, nur wenige Kilometer vor den Toren des Nationalparks gelegen. (F)

15. Tag (Di): Denali Nationalpark

Der Denali Nationalpark ist ohne Frage ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise! Mit einem speziellen Parkbus geht es tief hinein in eine der sehenswertesten Landschaften Nordamerikas. Bei guter Sicht erblicken Sie den majestätischen Mount McKinley (6.193m) und mit ein wenig Glück beobachten Sie Wölfe, Dallschafe, Elche, Karibus und Grizzlies. Schließlich bieten sich Ihnen auf einer kurzen Wanderung auch viele Einblicke in die interessante Vegetation. (F)

16. Tag (Mi): Denali Nationalpark - Anchorage

Über den Parks Highway fahren Sie nach Anchorage. Hier haben Sie Gelegenheit für eigene Erkundungen und Einkäufe. Wer möchte schon ohne handfeste Erinnerung an dieses Reiseerlebnis heimfliegen? Abends könnte der Besuch einer urigen lokalen Brauerei anstehen. Eine Nacht im Aviator Hotel. (F)

17. Tag (Do): Anchorage

Transfer zum Flughafen in Anchorage (nur bei Abflug mit Condor Direktflug nach Frankfurt). Dort verabschieden Sie sich von neuen Freunden und lassen diesen Nordlandreisetraum ausklingen. (F)

Optionale Ausflüge und Aktivitäten

  • Tag 9: Ausflug Tuktoyaktuk (Buschflugzeug, 3-4 Std.) 450.- CAD p.P
  • Tag 10: Besuch inkl. Führung in einer aktiven Goldmine 60.- CAD p.P
  • Tag 14/15: Gletscherflug Mount Denali ab 300.- USD p.P

Reisetermine

  • Dienstags: 14.6., 5.7., 26.7., 16.8.2022

Eingeschlossene Leistungen

  • Gruppenreise im klimatisierten Kleinbus mit 21 Sitzplätzen; bei weniger als 10 Teilnehmern Fahrt im Maxivan
  • Inlandsflug Inuvik - Dawson City in der Economy Class
  • Zugfahrt "White Pass & Yukon Route" von Carcross nach Skagway
  • Fährüberfahrt Skagway - Haines,Yukon River, Peel River und Mackenzie River
  • Flughafentransfers (nur bei Ankunft/Abflug mit Direktflug Condor)
  • 16 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels sowie Wildnis-Blockhäusern und Resorts (RI X)
  • 16x Frühstück, 2x Abendessen
  • Durchgehende, deutschsprechende Reiseleitung durch den Fahrer
  • Wanderungen lt. Reiseverlauf
  • Tagesausflug in den Denali Nationalpark
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Gepäckbeförderung (1 Koffer pro Person)
  • Reiseführer

Hinweise

  • Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen (siehe Punkt 7 AGB)
  • Maximalteilnehmerzahl.: 12 Personen
  • Mindestalter: 12 Jahre
  • Bei früheren Ankünften bzw. Ankünften/Abflügen mit anderen Airlines erfolgen die entsprechenden Airportransfers in Eigenregie und auf eigene Kosten.
  • Je nach Belegungsstruktur der Gruppe (z. B. bei mehr als 2 EZ/Gruppe) kann es bei einigen Lodges dazu kommen, dass eine EZ-Belegung nicht möglich ist. Es erfolgt ein anteiliger Abschlag auf den EZ-Zuschlag.
  • Bitte beachten Sie, dass auf einigen Etappen größere Distanzen (auch auf Schotterpisten) zurückgelegt werden.
  • Die Wanderungen sind wetter-/straßenzustandsabhängig und können bei verlängerten Fahrzeiten evtl. nur verkürzt durchgeführt werden oder ersatzlos entfallen.
  • Gebühren am Grenzübergang Kanada/USA (zzt. USD 6 pro Person) sind nicht inklusive
  • Bei bis zu maximal 9 Teilnehmern pro Gruppe wird diese Reise im Maxivan durchgeführt, bei bis zu maximal 20 Teilnehmern im Kleinbus.
  • Bitte beachten Sie, dass vor Ort ein sogenannter "Liability Waiver" unterschrieben werden muss.
  • Es gelten gesonderte Stornobedingungen
  • Flug-, Hotel - und Programmänderungen vorbehalten.
Individuelle Beratung