Alt-Text: Eine Person in roter Kleidung steht am Rande eines gigantischen Wasserfalls und betrachtet das Naturwunder. Üppiges Grün und moosbedeckte Steine umgeben den Wasserfall, der in einen Fluss mündet. Der Himmel im Hintergrund ist von zarten Rosa- und Blautönen während eines ruhigen Abendhimmels durchzogen.

Dettifoss Wasserfall

Zwei Islandpferde mit dichtem Fell stehen auf einer trockenen Grasfläche vor einer beeindruckenden Bergkulisse, teilweise bedeckt mit Schnee. Der Himmel darüber ist teils bewölkt. Die Pferde blicken neugierig in die Kamera.

Islandpferde

Ein majestätischer Wasserfall in einer grünen, bergigen Landschaft, fotografiert von einem niedrigen Standpunkt aus, der auch die feuchte Felswand zeigt, von der das Wasser herabstürzt.

Seljalandsfoss Wasserfall

Ein Papageitaucher steht auf einer grasbewachsenen Klippe mit einem unscharfen Hintergrund, der möglicherweise das Meer andeutet.

Papageitaucher

Ein Geysir, der gerade eine hohe Wassersäule ausstößt, während eine Gruppe von Touristen in der Entfernung das Naturschauspiel beobachtet. Sie stehen auf einer grünen Wiese unter einem blauen Himmel mit lockerer Wolkenverteilung.

Großer Geysir

Ein beeindruckendes Naturlandschaftsbild zeigt eine vielfältige Flora mit einem Blick auf einen ruhigen See und mehrere kleine Inseln, umgeben von grünen Bäumen und Büschen im Vordergrund, mit fernen Bergen am Horizont unter einem bewölkten Himmel.

See Mývatn

Ein Buckelwal, der vor einer malerischen Kulisse mit schneebedeckten Bergen aus dem Wasser springt.

Buckelwal

Eine Person sitzt auf einer Bank und blickt auf einen eindrucksvollen Wasserfall umgeben von grünen Hügeln. Der Himmel ist bewölkt und Pfade schlängeln sich den Hügel hinauf.

Skógafoss Wasserfall

Ein Ausflugsboot mit Passagieren fährt vor einer beeindruckenden Eisformation auf einem Gletscherlagunensee. Die Sonne scheint auf die gruppierten, majestätischen Eisberge im Hintergrund, mit einer ruhigen Wasserfläche im Vordergrund und Bergen am Horizont. Auf dem Boot ist deutlich die Webseite „jokulsarlon.is“ zu lesen.

Eissee Jökulsárlón

Karte von Island mit markierten Städten und Sehenswürdigkeiten, darunter Reykjavik, Keflavik, verschiedene Wasserfälle wie der Gullfoss und Geysire sowie Nationalparks wie Thingvellir und Skaftafell.

Reiseverlauf

Familienspaß auf Farmen

Island gilt als eines der familienfreundlichsten Urlaubsziele. Neben dem Spaß und der Aufregung bei interessanten Ausflügen, bieten Unterkünfte auf Bauernhöfen und in privaten Pensionen die ideale Voraussetzung für einen perfekten Urlaub für Jung und Alt.

Highlights

  • Urlaub in authentischen Gästehäusern und Farmen
  • Spaß für Groß und Klein: Lava Center und Bootsfahrt Gletscherlagune Jökulsarlon
  • Atemberaubender Diamond Beach
  • Beeindruckende Wasserfälle, mächtige Geysire und riesige Gletscher
  • Islands Kinderliebling das Islandpferd zum Anfassen

Angebot für Familienspaß auf Farmen anfragen

10 Tage
ab 1.179 €

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Keflavik - Reykjavik

    Individuelle Anreise nach Keflavik und Fahrt zur Unterkunft. Eine Nacht im Raum Reykjavik. Ca. 50 km/ca. 45 Min.

  2. 2. Tag: Reykjavik - Golden Circle

    Es geht zum Nationalpark Thingvellir - Erdkunde zum Anfassen. Die Kontinentalplatten Eurasiens und Amerikas sind hier auseinander gedriftet, was anhand vieler Verwerfungen zu erkennen ist. Weiterfahrt zum goldenen Wasserfall Gullfoss und in das geothermale Gebiet rund um den Geysir. Staunende Kinderaugen sind garantiert, wenn die Wasserfontäne alle 7-10 Minuten aus der Erde stößt. Erklärt wird das Phänomen im angrenzenden Geysircenter. Eine Nacht in der Region des Golden Circle. Ca. 220 km/ca. 3 Std. (F)

  3. 3. Tag: Hveragerdi - Eyjafjallajökull

    Auf dem Weg vom Urriðafoss zum Seljalandsfoss liegt der kleine Ort Hvolsvöllur. Eines der ersten Gebäude ist das Mitte 2017 erföffnete Lava Centre. Her erfahren Sie in einer modernen Ausstellung alles zur Entstehung Islands, seine vulkanischen Ursprünge und aktuelle Vulkanausbrüche und Erdbeben. Die interaktive Ausstellung ist ein Erlebnis für Groß und Klein. Weiter geht es entlang der Südküste. Sie fahren zu den Wasserfällen Seljalandsfoss und Skogafoss. Ein Fotostopp ist hier absolut empfehlenswert. In Reynisfjara lohnt sich ein Spaziergang am schwarzen Strand auf der Suche nach Lavasteinen, die hier vom Meer geschliffen werden. Eine Nacht in der Umgebung des Eyjafjallajökull. Ca. 200km/ca. 3 Std. (F)

  4. 4. Tag: Eyjafjallajökull - Vatnajökull

    Die Fahrt führt zum Nationalpark Skaftafell, wo Sie eine leichte Wanderung (ca. 2 Std.) bis zu den Gletscherzungen unternehmen können. Für Kinder besonders spannend ist eine Fahrt mit einem von einem Traktor gezogenen Heuwagen auf die im Watt gelegene Halbinsel Ingolfshöfdi (ca. 2,5 Std., fakultativ) mit mehreren Vogelkolonien. Ein Highlight für Jung und Alt erwartet Sie an der Gletscherlagune Jökulsarlon, wo Sie eine ca. 40-minütige Bootsfahrt zwischen den Eisbergen unternehmen (nicht im Oktober: hier empfiehlt sich ein Spaziergang entlang der Lagune oder am Diamond Beach). Halten Sie die Augen auf, vielleicht entdecken Sie ein paar verspielte Robben. Eine Nacht in der Region des Vatnajökull. Ca. 200 km/ca. 2,5 Std. (F)

  5. 5. Tag: Höfn - Ostfjorde

    Weiter geht es durch die malerischen Ostfjorde bis nach Djupivogur, wo Sie in einem gemütlichen Kaffeehaus einkehren können. Für Groß und Klein faszinierend ist Petras Steinemuseum (fakultativ) auf dem weiteren Weg Richtung Egilsstadir. Nach einer Autofahrt erobern Sie Islands größtes Waldgebiet Hallormsskogur - sehr lohnenswert im sonst fast waldlosen Island. Den Abend können Sie bei einem entspannten Bad im warmen Wasser im neuen Vök Bath nahe Egilsstadir ausklingen lassen (fakultativ). Eine Nacht in der Region der Ostfjorde. Ca. 200 km/ca. 2,5 Std. (F)

  6. 6. Tag: Ostfjorde - Myvatn/Husavik

    Stopp am kinderfreundlichen Bauernhof Mödrudalur, wo man Schafe und Ziegen streicheln kann. Weiter nördlich, direkt an der Ringstraße, liegen die farbenfrohen, blubbernden und zischenden Solfatarenfelder von Namaskard. Am See Myvatn liegt der Familienspaß dicht beieinander: Steintrolle suchen im Lavalabyrinth Dimmuborgir, balancieren auf Pseudokratern oder eine kurze Wanderung auf einen formschönen Vulkankegel machen die Region zu einem Highlight. 2 Nächte im Raum Myvatn/Husavik. Ca. 220 km/ca. 3 Std. (F)

  7. 7. Tag: Husavik

    Wale beobachten von einem Fischkutter aus? Kein Problem in Husavik (fakultativ). In der geschützten Bucht tummeln sich im Sommer bis zu 15 verschiedene Walarten, z. B. Delphine und Buckelwale. Ein unvergessliches Erlebnis für die gesamte Familie. Alternativ empfiehlt sich das interessante Walmuseum am Hafen (fakultativ) mit Originalskeletten und vielen spannenden Details über die Meeressäuger. Entlang der Halbinsel Tjörnes geht es zur Schlucht Asbyrgi und zum mächtigsten Wasserfall Europas, dem Dettifoss. Ca. 260 km/ca. 4 Std. (F)

  8. 8. Tag: Myvtan - Umgebung Hvammstangi/Skagafjörður

    Stopp am schönen Godafoss und in Akureyri, der Hauptstadt des Nordens. Über einen Bergpass führt die Fahrt in das Tal Skagafjördur, das für seine Schaf- und Pferdezucht bekannt ist. Strahlende Gesichter ernten Sie auf einem Bauernhof mit Gelegenheit auf dem Rücken der Islandpferde einen kleinen Ausritt zu versuchen und die Tiere zu streicheln (fakultativ). Robben können Sie auf der Halbinsel Vatsnes bei Osar und Illugastadir gut beobachten. Eine Nacht im Raum Hvammstangi/Skagafjördur. Ca. 340 km/ca. 4,5 Std. (F)

  9. 9. Tag: Hvammstangi - Reykjavik

    Auf Ihrem Rückweg erreichen Sie den Borgarfjördur, wo sich die größte Heißquelle Europas, Deildatunghuhver, befindet. Unvorstellbare 100 Liter des ca. 95°C heißen Wassers rinnen hier pro Sekunde aus der Erde. Zum Abschluss Ihrer Reise empfiehlt sich ein entspannendes Bad in einem der vielen Schwimmbäder in Reykjavik. Eine Nacht im Raum Reykjavik. Ca. 230 km/ca. 3 Std. (F)

  10. 10. Tag: Reykjavik - Keflavik

    Fahrt zum Flughafen Keflavik. Rückgabe des Mietwagens und individuelle Abreise. Ca. 50 km/ca. 45 Min. (F)

Inklusivleistungen

  • Autoreise lt. Reiseverlauf
  • 9 Nächte in landestypischen Hotels, Farmunterkünften oder Gästehäusern (zweckmäßig bis Mittelklasse), davon 4 Nächte in Zimmern mit Etagenbad und 5 Nächte in Zimmern mit eigenem Bad
  • 9x Frühstück
  • Ausflüge und Eintritte: Lava Center Hvolsvöllur, Bootsfahrt Gletscherlagune Jökulsarlon (nicht im Oktober)
  • Reiseführer

Reisetermine

Täglich: 1.5.-31.10.

Reisevariante

  • Auch buchbar in Familienzimmern
  • Für mehr Komfort wird die Buchung der Icelandair Saga Class empfohlen

Hinweise

  • Mietwagen nicht inklusive. Für Reisen im Oktober empfehlen wir ein Fahrzeug mit Allradantrieb.
  • Es handelt sich um eine Individualreise ohne Reiseleitung.
  • Gesamtstrecke: ca. 1.970 km
  • Die Fahrt mit dem Heuwagen auf die Halbinsel Ingolfshöfdi am 4. Tag ist von Montag bis Samstag möglich.
  • Familienzimmer werden in einfachen landestypischen Gästehäusern und Farmen gebucht. Diese können größere Zimmer mit zusätzlichen Betten, separate Hütten oder nebeneinander liegende Doppelzimmer sein.
  • Die Zeiträume ab Mitte September eignen sich hervorragend für die Suche nach dem Polarlicht.
  • Weitere Ausflugsmöglichkeiten erhalten Sie mit den Reiseunterlagen.
  • Bitte beachten Sie, dass es bei den Unterkünften in Island auch innerhalb einer gebuchten Kategorie zu größeren Qualitätsunterschieden kommen kann. Generell sind die Hotels, Farmunterkünfte und Gästehäuser in Island kleiner, einfacher, zweckmäßig und vom Standard her nicht mit Hotels in Mitteleuropa vergleichbar. Zimmer bieten generell weniger Platz und meist keine Schränke.
  • Die Unterkünfte befinden sich in den Orten oder in deren näheren Umgebung.
  • Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.

Angebot für Familienspaß auf Farmen anfragen

10 Tage
ab 1.179 €